Login
Thüringen

Wolfsschützer wollen Umweltministerin anzeigen

Wölfin in Ohrdruf
Thumbnail
Dagmar Deutsch, agrarheute
am
03.04.2018

Nach dem Abschuss von Wolfshybriden wollen Tierschützer Thüringens Umweltministerin anzeigen.

Der Verein Wolfschutz Deutschland will Thüringens Umweltministerin Anja Siegesmund (Bündnis 90/Die Grünen) anzeigen, wie die Deutsche Presseagentur (dpa) meldete. Zuvor hatte das Umweltministerium im März den Abschuss von drei Wolfshybriden bestätigt. Die Tierschützer finden, dass der Abschuss widerrechtlich sei und gerichtliche Konsequenzen haben müsse. Die Wolfshybriden seien ebenso wie Wölfe streng geschützt und könnten nicht einfach abgeschossen werden.

Ministerium hatte Genehmigung vor Abschuss eingeholt

Das Ministerium hatte sich vor dem Abschuss der Tiere jedoch bei der obersten Landesnaturschutzbehörde Genehmigungen eingeholt. Das Ministerium wolle den Wolf vor genetischer Vermischung mit dem Hund schützen. Dieses Argument lassen die Tierschützer aber nicht gelten. Sie wollen auch gegen den oder die unbekannten Schützen Anzeige erstatten und haben eine Beschwerde an die EU angekündigt.

Mit Material von MDR

Die Wolfsvorkommen in Deutschland im Überblick

Wolfsvorkommen-2017-2018-Deutschland
Wolfsvorkommen-2017-2018-Bayern
Wolfsvorkommen-2017-2018-Brandenburg
Wolfsvorkommen-2017-2018-Mecklenburg-Vorpommern
Wolfsvorkommen-2017-2018-Niedersachsen
Wolfsvorkommen-2017-2018-Sachsen
Wolfsvorkommen-2017-2018-Sachsen-Anhalt
Wolfsvorkommen-2017-2018-Thüringen
Auch interessant