Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Megafarm

XXL-Farm: Rekordpreis für australischen Betrieb

Australien Getreideernte
am Dienstag, 11.02.2020 - 10:23 (Jetzt kommentieren)

Für die Megafarm Erregulla Plains in Australien wurde nun ein Rekordpreis von 97 Millionen Dollar bezahlt. Käufer ist ein Investmentfonds.

Das landwirtschaftliches Anwesen Erregulla Plains in Mingenew in Australien wurde kürzlich für mehr als 97 Millionen Dollar an das Unternehmen Daybreak Cropping verkauft.

Es handelt sich um einen der größten Agrar-Verkäufe in der Geschichte Westaustraliens, berichtet abc.net.

Verkauf für 4.400 Dollar pro Hektar

Der Betrieb kam für etwa 4.400 Dollar pro Hektar unter den Hammer. Das Anwesen erstreckt sich über mehr als 22.000 Hektar im Mittlerer Westen Australiens. Es ist bekannt für seine optimale Bodengesundheit, das hohe Ertragspotenzial und die zuverlässigen Regenfälle.

Daybreak Cropping freue sich über den Zuschlag, denn Erregulla Plains sei „von beträchtlicher Größe und sehr effizient.

Kapital aus Europa, Nordamerika und Asien

Der größte Teil des Kapitals, das der Investmentfonds hierfür eingesetzt hat, kommt aus Nordamerika, aber es gibt auch aktive Käufer aus Europa, dem Nahen Osten und Asien. Erregulla Plains war drei Generationen lang in Familienhand und spielte jahrzehntelang eine starke Rolle bei der landwirtschaftlichen Innovation und der Gestaltung der Gemeinde.

Es sei sehr traurig, sie gehen zu sehen, denn sie seien sehr innovativ gewesen, heißt es in der Gegend, wie abc.net berichtet.

Mit Material von abc.net.au

Landwirtschaft im Outback - Auf einer Farm in Australien

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...