Login
Netzschau

Zuckerrüben nach Unfall auf der Autobahn verteilt

© youtube/ah
Thumbnail
Eva Eckinger , agrarheute
am
11.11.2015

Gestern Nacht kam es in Rheinland-Pfalz zu einem Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden. Ein Rübenlaster kippte zur Seite und bedeckte die Autobahn mit seiner Ladung.

Gegen zwei Uhr nachts kam es in der Nacht auf Dienstag nahe dem rheinland-pfälzischen Alzey zu einem Verkehrsunfall. Auf der A 61 kippte ein Rübenlaster aus bisher ungeklärter Ursache zur Seite und blieb liegen, wie die  Polizeiautobahnstation Gau-Bickelheim berichtet. Die Folgen des Unfalls führten zu einer teilweisen Vollsperrung.

Gespann kippte auf rechte Fahrzeugseite

Polizeiangaben zufolge befuhr ein 29-jähriger Lastwagenfahrer aus Hessen am Autobahnkreuz Alzey mit seinem Transporter den Zubringer zur A 61 in Richtung Süden. Dabei kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und geriet mit seinem LKW in den Grünstreifen. Infolgedessen kippte das Gespann auf die rechte Fahrzeugseite.

Zuckerrüben auf Fahrbahn verursachen Vollsperrung

Die Ladung, die aus Zuckerrüben bestand, verteilte sich über den rechten Fahrstreifen sowie den Standstreifen. Die Polizei musste zur Unfallaufnahme sowie Räumung und Säuberung der Fahrbahn den rechten Standstreifen sperren. Zudem war zeitweise eine kurze Vollsperrung nötig, die zu circa zwei Kilometer langen Rückstaus führte.

Ein verletzter Fahrer und 100.000 Euro Schaden

Der Fahrer wurde leicht verletzt. Am Unfall war kein anderes Fahrzeug beteiligt. Es entstand jedoch ein Sachschaden von insgesamt etwa 100.000 Euro am Lastwagen, einem Leitpfosten sowie einem Verkehrsschild. Die Unfallursache wird nun von der Polizei ermittelt.

Auch interessant