Login
Unfall

Zug kollidiert mit Schafherde: 45 Tiere tot

Zug auf Bahnstrecke
Thumbnail
Eva Eckinger, agrarheute
am
06.06.2018

Bei einem Bahnunfall in Baden-Württemberg starben nach aktuellem Stand 45 Schafe. Ein Zug war in den Morgenstunden mit der Herde kollidiert.

Heute Morgen gegen 04:40 Uhr kollidierte ein Zug der SBB Deutschland ("Seehas") auf der Fahrt von Singen (Hohentwiel) nach Engen in Baden-Württemberg mit einer Schafherde, wie die Bundespolizeiinspektion Konstanz berichtet. Dadurch kamen nach jetzigem Stand etwa 45 Tiere ums Leben.

Vier Fahrgäste und Lokführer unverletzt

Im Zug saßen laut Polizei-Angaben zum Ereigniszeitpunkt vier Fahrgäste, von denen glücklicherweise niemand verletzt wurde. Auch der Lokführer blieb nach ersten Erkenntnissen unverletzt. Der Unfall ereignete sich etwa auf Höhe des Haltepunktes Landesgartenschau.

Ermittlungen: Schafe auf Bahngleis

Die Bahnstrecke von Singen nach Engen war in der Folge bis kurz nach 6 Uhr morgens komplett gesperrt. Wie die Schafe in den Gefahrenbereich gelangen konnten, ist Gegenstand der derzeitigen Ermittlungen der Bundespolizei, erklären die Beamten in einer Pressemeldung.

Mit Material von Bundespolizeiinspektion Konstanz

Lieblingstiere: Hühner, Kühe, Hund und Co.

Neugeborenes Kalb
Pferd
Ziege
Limousin Rind
Ferkel und Bulle
Ziegen grasen
Hühner im Freien
Highlander auf der Weide
Landwirt mit Kuh
Hühner vor Hühnermobil
Hund faulenzt
Kuh auf der Weide
landwirtin mit Kuh
Kuh mit Kalb
Kalb und Kühe
Rinder auf der Weide
Abend auf der Weide
Rinder auf Betrieben
Rind in Australien
Kühe auf der Weide
Auch interessant