Login
Die Topthemen aus unserer Community

Zustand der Ackerflächen, Plastik teurer als Weizen und Ackerstatus

Nasser Acker
Matthias Ludwig
am
19.01.2018

Wie sehen die Ackerflächen im Norden aus? Ist Plastikmüll tatsächlich drei Mal teurer als Weizen? Und wie hält man den Ackerstatus beim Ackergras aufrecht?

Zustand der Ackerflächen

Fenja schreibt: "Mich würde interessieren, wie bei euch Landwirten (speziell in SH und HH) die Flächen aussehen. Wir haben - wie viele andere in der Gegend - noch ein wenig Mais stehen und kommen bis jetzt nicht auf die Fläche. Trotz umfassender Drainige (die auch funktioniert), stand beinahe wochenlang Wasser auf unseren Flächen. Wir wissen jetzt noch gar nicht, wie das mit der Getreidesaat aussieht, denn hier hat's schon wieder geregnet und wir können die Flächen höchstens zu Fuß begehen. "

0 antwortet: " Wir hier sind echt froh, daß es einmal einen Winter mit etwas mehr Niederschlag gibt. Um den "Grundwasserspiegel" wieder aufzufüllen, darf es noch weiter regnen und schneien. Wenn ich Bilder von Euch "oben" sehe, bekomme ich einen flauen Magen. Sollte das Wasser mal weg sein, dauert es dann lange, bist Ihr bearbeiten könnt? "

Doptrebo90 meint: " Ich halte von der ganzen Wetterjammerei nichts, außer es ist eben sehr extrem wie bei unseren Kollegen im Norden. Aber ob das schöne Wetter oder der Regen zwei Tage früher oder später kommen kann man sowieso nicht beeinflussen."

Und DWEWT ist nachdenklich: " Ich bin mir sicher, dass am 01.02.,fast egal wie der Bodenzustand sein wird, die Güllegespanne auf dem Grünland kreisen werden. Auch vor dem 15.Dez., waren noch Mistausbringer auf dem GL unterwegs. Die Fahrspuren sieht man jetzt noch sehr deutlich. Würde die Politik/ Verwaltung bei den Terminen etwas flexibeler und vor allem kurzfristiger handeln, könnten viele Nachteile vermieden werden. Die Natur lässt sich nun mal in kein starres System pressen. @ Fenja Ein Kollege hier ist in einer ähnlichen Situation. Er wartet auf Frost mit viel Sonnenschein am Tag, um den angedachten Silomais als Körnermais ernten zu können. Ansonsten wird es in diesem Jahr wohl sehr viel Sommergetreide geben. Wobei man schon jetzt kaum noch Saatgut bekommt."
Zustand der Ackerflächen

Plastikmüll dreimal "wertvoller" als Weizen

Tuxo deckt diese Kuriosum auf: " ...zumindest wenn man die Marktpreise zugrunde legt: [www.isri.org] demnach kosteten 2015 11,8 Mio. Tonnen Plastikmüll 5746,4 Mio. $, macht 487$ je Tonne. Papiermüll bringt es immerhin noch auf 152$ je Tonne also in etwa soviel wie Weizen. Nachdem diese Wertstoffe in Deutschland zum Abholen kostenlos vor die Tür gestellt werden, stellt sich doch die Frage, ob man Ackerfrüchte nicht genauso unbürokratisch "entsorgen" könnte? Einfach auf den Hof kippen und warten bis es jemand abholt und dafür etwas mehr Hektarprämie auszahlen... wäre doch viel praktischer.... "

Seebauer meint: " Denke dass der Beitrag ironisch gemeint ist, wenn ich das Wort Flächen oder ha Prämie höre werd ich allergisch. Mein Vorschlag, Prämie streichen, dann wird der Weizen auch weniger. "

Und Notill antwortet: "Wenn man dann die Dichte von Papier zugrunde legt, ist es auch noch billiger zu transportieren... eine GMP-Lizenz braucht man auch nicht.
Bei Kunststoffen ist es etwas anders, da es sich in erster Linie um Hohlbehälter handelt, aber auch da hat man keine GMP.... Vielleicht sollten wir in Zukunft Müll produzieren statt Lebensmittel, ist offensichtlich mehr verdient, nachdem der Staat da nicht die Preise künstlich drückt. "
Plastikmüll dreimal "wertvoller" als Weizen

Ackerstatus erhalten

Landwirt2000 fragt: " Weiß einer ob es nach vier Jahren Ackergras reicht, den Ackerstatus durch ein Jahr Brache zu erhalten, und ist es möglich danach dann wieder Ackergras zu machen?! (in Niedersachsen) "

DWEWT antwortet: " Da die Brache nicht kompartibel mit dem Grünland ist, dürfte es reichen. Eine verläßliche Auskunft bekommst du nur beim Amt; schriftlich! Ich frage mich nur, warum du die gute Vorfruchtwirkung des Ackergrases nicht nutzen willst. Man könnte auch die Frage nach der guten fachlichen Praxis stellen. Obacht geben! "

Loorper meint: " Aber nicht ackergras stehen lassen um dann dort brache anmelden. So viel ich weiß muss dat schwatt gewesen sein." genauso wie nurich: " Du möchtest dein Ackergras stehen lassen, ein Jahr um widmen, und dann wieder als Ackergras weiter nutzen? Weis zwar nicht ob es in Niedersachsen anders ist, aber hier im Süden sollte dies nicht regelkonform sein. Der Umbruch ist, nach meinem Kenntnisstand, ein muß. Aber wie oben schon erwähnt wurde, hilft dir da nur die verbindliche Anfrage beim Amt. "
Ackerstatus erhalten

 

Nässe, Schlamm und Schnee: So sieht es auf norddeutschen Feldern aus

Wasser auf Wiese
Schlamm auf Feld
Voller Wassergraben
Nasse Wiese
Überschwemmung auf Wiese
Überschwemmung auf Wiese
Verschlammte Weide
Hochwasser auf Maisstoppeln
Hochwasser auf Maisacker
Überschwemmtes Stoppelfeld
Festgefahrener Traktor
Festgefahrener Traktor
Gefrorener, gepflügter Acker mit Stauwasser
Auch interessant