Login
Prognose

Apfelernte in Niedersachsen normal und durchschnittlich

Thumbnail
Birgit Greuner, LAND & Forst
am
13.08.2018

Süße Früchte, aber wegen der Trockenheit etwas kleiner: Die Apfelernte in Niedersachsen steht vor der Tür. Lesen Sie hier, was zu erwarten ist.

Eine relativ normale, durchschnittliche Apfelernte: Das erwartet Ulrich Buchterkirch von der Fachgruppe Obstbau des Landvolks Niedersachsen. Der niedersächsischen Obstbauer betont aber, dass es offizielle Zahlen noch nicht gibt.

"Aufgrund der Trockenheit werden die Äpfel dieses Jahr etwas kleiner sein. Es wirkt sich extrem auf die Erntemenge aus, ob die Äpfel fünf Millimeter kleiner oder größer sind“, erklärt Buchterkirch.

Niedersachsen-Durchschnitt bisher 300.000 Äpfel im Jahr

2018 wird der niedersächsische Jahresdurchschnitt von 300.000 t wohl nicht ganz zu schaffen sein. "Wir erwarten in der Menge eine normale Ernte mit qualitativ guten, schönen und sehr süßen Früchten“, schätzt Buchterkirch. Er ist damit zufrieden, wenn die Gesamterntemenge für Deutschland knapp unter einer Million Tonnen (t) liegen wird.

Die angekündigten lokalen Unwetter mit Hagelschauern machen den Obstbauern allerdings zu schaffen. Sie wünschen sich leichten Regen sowie einstellige Temperaturen in der Nacht. „Jetzt muss Farbe an die Früchte. Große Temperaturunterschiede helfen dem Apfel, rot zu werden. Topp wären 25 Grad am Tag und neun in der Nacht“, erklärt Buchterkirch.

Polens Ernteprognose drückt Preise

Die Weltvereinigung für Äpfel und Birnen (WAPA) erwartet nach dem schlechten vergangenen Jahr für 2018 allerdings eine Vollernte. Sorge macht ihm die große Ernteprognose für Polen von circa 4,5 Mio. t Äpfel. Diese enorme Menge drücke die Preise. Buchterkirch hofft, dass der Verbraucher weiterhin auf Qualität und vor allem auch auf Regionalität beim Apfelkauf setzt, damit deutsche Äpfel auf dem Markt weiter eine Chance haben.

Apfelsaison wird im Alten Land eröffnet

Am 25. August wird die Apfelsaison in Niedersachsen bei der Marktgemeinschaft Altes Land in Jork mit einem Tag der offenen Tür von 11 bis 16 Uhr offiziell eröffnet. Während jetzt schon Gravensteiner und andere frühe Sorten gepflückt werden, beginnen die Obstbauern im Alten Land dann die Ernte der sogenannten Lagersorten Elstar und Holsteiner Cox.

Mit Material von Landvolk Pressedienst
Auch interessant