Login
Auszeichnung

Ceres-Award: Die besten Landwirte Deutschlands

Thumbnail
Birgit Greuner, LAND & Forst
am
18.10.2016

Berlin - Mit dem Ceres Award wurden gestern Deutschlands beste Landwirte geehrt. Niedersächsische Landwirte siegten in den Kategorien Schweine- und Geflügelhalter.

Sieger des Ceres Award auf der Bühne

Mit dem CeresAward, dem bedeutendsten Preis für Landwirte im gesamten deutschen Sprachraum, wird einmal im Jahr der Landwirt des Jahres geehrt. Gestern nun wurden die begehrten Trophäen vor rund 350 Gästenverliehen - im Rampenlicht der Galaveranstaltung "Nacht der Landwirtschaft". Der Gesamtsieger und Sieger in der Kategorie Milchviehhalter heißt Michael Dörr aus dem hessischen Roßdorf. Niedersachen feiert mit Nadine Henke aus Bruchhausen-Vilsen einen Sieg in der Kategorie Schweinehalter und mit Ingo Mardink aus Wilsum in der Kategorie Geflügelhalter.

Insgesamt wurden Sieger in zehn Einzelkategorien ausgelobt, die die Vielfalt der modernen Landwirtschaft repräsentieren. Die Kategoriesieger erhalten eine Siegprämie von je 1.000 Euro. Der Landwirt des Jahres hat zusätzlich 10.000 Euro Preisgeld für einen guten Zweck gewonnen und 50 Betriebsstunden eines aktuellen Deutz-Fahr Traktorenmodells seiner Wahl auf seinem Hof.

31 Ceres Award-Finalisten aus allen Kategorien der Landwirtschaft

31 Ceres Award-Finalisten aus allen Kategorien der LandwirtschaftVon insgesamt 150 qualifizierten Bewerbern aus dem gesamten deutschsprachigen Raum gingen insgesamt 31 Finalisten ins Rennen - Fleischrinder-, Geflügel- und Milchviehhalter, Junglandwirte, Biolandwirte, Energielandwirte, Ackerbauern, Manager in verschiedenen Kategorien. Ausgewählt hatte sie eine Jury aus Fachredakteuren und Experten aus Verbänden und Unternehmen.  Die Finalisten können Sie hier kennenlernen...

Rukwied: Ceres Award als anerkannter und attraktiver Wettbewerb

Mitgefeiert haben neben dem Schirmherrn Joachim Rukwied, Präsident des DBV, auch Vertreter der Bundespolitik sowie Gäste der Agrarwirtschaft und der mit ihr verbundenen Branchen. "Der Preis der Landwirtschaft", so Rukwied, "hat sich innerhalb kürzester Zeit zu einem anerkannten und attraktiven Wettbewerb für unsere Landwirte entwickelt. [...] Die Sieger des CeresAward zeichnen sich durch ihre Entschlossenheit, ihre Beharrlichkeit, ihre Kreativität und ihre Durchsetzungsfähigkeit aus."

Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt hob in seiner Rede hervor: "Hier bekommen unsere Bäuerinnen und Bauern eine Bühne, hier werden sie geehrt für die qualitativ hochwertigen und sicheren Lebensmittel, die sie für die Bevölkerung erzeugen."

31 Ceres Award-Finalisten aus allen Kategorien der Landwirtschaft

Herr Mardink mit Henne

31 Ceres Award-Finalisten aus allen Kategorien der LandwirtschaftVon insgesamt 150 qualifizierten Bewerbern aus dem gesamten deutschsprachigen Raum gingen insgesamt 31 Finalisten ins Rennen - Fleischrinder-, Geflügel- und Milchviehhalter, Junglandwirte, Biolandwirte, Energielandwirte, Ackerbauern, Manager in verschiedenen Kategorien. Ausgewählt hatte sie eine Jury aus Fachredakteuren und Experten aus Verbänden und Unternehmen.  Die Finalisten können Sie hier kennenlernen...

Rukwied: Ceres Award als anerkannter und attraktiver Wettbewerb

Nadine Henke mit Ehemann im Stall

Mitgefeiert haben neben dem Schirmherrn Joachim Rukwied, Präsident des DBV, auch Vertreter der Bundespolitik sowie Gäste der Agrarwirtschaft und der mit ihr verbundenen Branchen. "Der Preis der Landwirtschaft", so Rukwied, "hat sich innerhalb kürzester Zeit zu einem anerkannten und attraktiven Wettbewerb für unsere Landwirte entwickelt. [...] Die Sieger des CeresAward zeichnen sich durch ihre Entschlossenheit, ihre Beharrlichkeit, ihre Kreativität und ihre Durchsetzungsfähigkeit aus."

Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt hob in seiner Rede hervor: "Hier bekommen unsere Bäuerinnen und Bauern eine Bühne, hier werden sie geehrt für die qualitativ hochwertigen und sicheren Lebensmittel, die sie für die Bevölkerung erzeugen."

Auch interessant