Login
Bio

Immer noch wenig Öko-Anbaufläche in Niedersachsen

Bioprodukte im Supermarkt
Thumbnail
Birgit Greuner, LAND & Forst
am
24.06.2019

In Niedersachsen werden bundesweit immer noch besonders wenig Flächen ökologisch bewirtschaftet. Hier aktuelle Daten.

Niedersachsen ist das Bundesland mit dem geringsten Anteil an Ökofläche. Das zeigen aktuelle Zahlen vom Bundeslandwirtschaftminsterium. Nachfolgend vergleichende Daten:

  • Nur 4,1 Prozent der landwirtschaftlichen Fläche in Niedersachsen wurde Ende vergangenen Jahres ökologisch bewirtschaftet. Ende 2017 waren es 3,9 Prozent.
  • Der Anteil der Ökobetriebe an der Gesamtzahl der Höfe in Niedersachsen stieg binnen eines Jahres von 4,9 auf 5,4 Prozent.
  • Bundesweit stieg der Anteil des Ökolandbaus an der gesamten Agrarfläche von Ende 2017 bis Ende 2018 von 8,2 auf 9,1 Prozent.
  • Ökologisch wirtschaften nun knapp 32.000 Betriebe und damit 12 Prozent aller Landwirte. Ein Jahr zuvor waren es 11 Prozent.
  • Den höchsten Anteil ökologisch bewirtschafteter Flächen hat das Saarland mit 16,5 Prozent an derjeweiligen gesamten landwirtschaftlichen Fläche. Es folgen Hessen mit 14,7 Prozent und Baden-Württemberg mit 14 Prozent.

Niedersachsen will Anzahl Ökobetriebe verdoppeln

Niedersachsens Landesregierung will den Anteil der Ökobetriebe bis 2025 auf rund zehn Prozent verdoppeln.

Nach dem "Aktionsplan Ökolandbau Niedersachsen" sind dafür neben der bestehenden finanziellen Förderung auch Modellregionen und Projekte im Bereich Ökolandbau und Wasserschutz geplant.

Mit Material von dpa

Making-of: Jungbauernkalender 2020 im Kasten

Jungbauernkalender 2020
JBK 2
JBK 6
JBK 5
JBK 3
JBK 1
JBK 4
Auch interessant