Login

Land- und Forstwirtschaft bei Niedersachsens Arbeitnehmern beliebt

Lanwirt-Rinderstall
Thumbnail
Birgit Greuner, LAND & Forst
am
01.04.2019

Niedersachsens Land- und Forstwirtschaft sind beliebt: Die Bereiche bieten derzeit den größten Zuwachs an Erwerbstätigen im Land.

Das große Feld der Land- und Forstwirtschaft stellt für viele Menschen in Niedersachsen ein besonders interessantes Arbeitsfeld dar. Laut dem Landesamt für Statistik Niedersachsen (LSN) verzeichnet es 2018 den größten Zuwachs an Erwerbstätigen. Das teilte der Landvolk-Pressedienst mit.

14 verschiedene Grüne Berufe bietet die Landwirtschaft. Hinzu kommen noch zahlreiche damit verbundene Studienmöglichkeiten im Bereich der Agrar- und Lebensmittelwissenschaften, der Ernährungswissenschaften oder Landschaftsarchitektur.

Landwirtschaft weiterhin attraktiv

In den Hauptwirtschaftsbereichen Niedersachsens erzielte der Bereich „Land- und Forstwirtschaft und Fischerei“ mit 2,9 Prozent den größten Zuwachs. Im Vergleich zu 2017 stieg die Zahl um 2.900 Erwerbstätige auf 102.900. Welche Bereiche sich hier besonders entwickelt haben, wird das LSN zu einem späteren Zeitpunkt mitteilen. Die Auswertung laufe noch.

Landwirtschaft sei weiterhin attraktiv mit seinen vielen verschiedenen Arbeitsplätzen. Selbst der Bereich „Produzierendes Gewerbe“ mit einem Plus von 2,4 Prozent und „Öffentliche und sonstige Dienstleistungen“ (plus 1,6 Prozent) konnte der landwirtschaftliche Sektor hinter sich lassen.

So viele Erwerbstätige wie seit 1991 nicht mehr

Insgesamt hatten 2018 rund 4,12 Millionen Erwerbstätige ihren Arbeitsort in Niedersachsen. Das sind 57.500 Personen mehr als im Vorjahr, erklärt Andreas Jacobs vom LSN. So viele Erwerbstätige gab es seit 1991 nicht mehr.

Die Zahl der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer erhöhte sich im Jahr 2018 um 1,6 Prozent auf 3,75 Millionen, während die Gruppe der Selbstständigen und mithelfenden Familienangehörigen um 0,7 Prozent auf 367.500 zurückging.

Mit Material von Landvolk Pressedienst
Auch interessant