Login
Biolandbau

Mitmachtagung: Ökopraktiker treffen sich in Hannover

EU-Biosiegel
Thumbnail
Birgit Greuner, LAND & Forst
am
19.02.2019

Speziell an Ökolandwirte in Norddeutschland richtet sich die "Bio2030 Mitmachtagung". Sie findet am 12. März in Hannover statt.

Bereits zum zweiten Mal gibt es die "Bio2030 Mitmachtagung" in Niedersachsen. Nach Verden (2016) ist der Tagungsort dieses Mal Hannover.

Das Tagungsthema "Ökolandbau und Biomärkte heute und morgen" richtet sich nicht nur an Ökobauern, sondern auch an konventionelle Landwirte.

Bedürfnisse von Praktikern im Fokus

Das Programm ist ganz auf die Bedürfnisse von Praktikern ausgerichtet. So werden am Vormittag zehn Praktiker berichten, wie sie auf ihren Biobetrieben in Norddeutschland die Wechselwirkungen zwischen Futterbau und Marktfrüchten sowie Pflanze und Tier nutzen. Die Diskussion in Arbeitskreisen leiten erfahrene Bioberater.

Diskussionen und Fachvorträge

Am Nachmittag stehen Fachvorträge auf dem Programm, zur Entwicklung der Verbrauchermärkte, zur Zusammenarbeit mit Verarbeitern von Getreide und Zuckerrüben sowie zu technischen Entwicklungen für den Ökolandbau.

Vertreter von Bioverbänden diskutieren zudem, ob Kooperationen mit Discountern Verrat an den Grundsätzen ist oder der Gestaltung von Zukunftsmärkten dient.

Anmeldung und Medienpartner

Um an der Tagung teilnehmen zu können, ist eine vorherige Anmeldung mit Bezahlung der Teilnahmegebühr erforderlich.

Die LAND & Forst ist Medienpartner der Veranstaltung. Weitere Infos und Anmeldung zur Bio2030-Mitmachtagung unter www.bio2030.de.

Ökoflächenanteile: So Öko sind Deutschlands Landkreise

Ökolandbau in Deutschland
Ökolandbau in Deutschland
Ökolandbau in Deutschland
Ökolandbau in Deutschland
Ökolandbau in Deutschland
Ökolandbau in Deutschland
Ökolandbau in Deutschland
Ökolandbau in Deutschland
Ökolandbau in Deutschland
Ökolandbau in Hessen
Ökoflächen in Sachsen-Anhalt
Ökofläche in Thüringen
Auch interessant