Login
Landfrauen-Projekt

Niedersachsen: Kinder erleben Landwirtschaft mit allen Sinnen

Dieser Artikel ist zuerst in der LAND & Forst erschienen.

Jetzt testen und kennenlernen - mit unseren besonderen Angeboten!

Kind streichelt Kopf von Milchkuh.
Kind streichelt Kopf von Milchkuh. © Niedersächsischer Landfrauenverband Hannover
von , am
16.05.2017

Vom 15. bis 19. Mai sind besonders viele Kindergartenkinder auf Niedersachsens Bauernhöfen unterwegs - zum Landfrauen-Projekt „Landwirtschaft für kleine Hände“.

Hören, Fühlen, Schmecken, Riechen und Sehen sollen die Kindergartenkinder, die vom 15. bis 19. Mai auf den Höfen in Niedersachsen unterwegs sind. Die Auftaktveranstaltung für das landesweite Landfrauen-Projekt „Landwirtschaft für kleine Hände“ hat am Montag im Landkreis Cloppenburg stattgefunden.

Kinder erleben Landwirtschaft hautnah

Auf dem Hof Moorkamp in Lindern durften 55 Kinder des örtlichen Kindergartens einen halben Tag auf dem Bauernhof verbringen. An verschiedenen, auf dem Gelände verteilten Stationen, lernten sie Grundsätzliches über Landwirtschaft und Ernährung. Die Kinder durften Kälber streicheln, Sahne schütteln, Gemüse erraten und sich nach Herzenslust auf dem Hof austoben. Informationen und praktisches Erleben gingen dabei Hand in Hand.

„Die Kinder sollen die Landwirtschaft auf kindgerechte Art erfahren und sie positiv in Erinnerung behalten“, erklärte Brigitte Lübbers, Vorsitzende des Landfrauenvereins Lindern. Zur Stärkung gab es für alle ein Frühstückbuffet mit selbstgebackenem Brot und vielen anderen, leckeren Produkten aus der Landwirtschaft.

Landfrauen-Projekt auf 55 Betrieben

Landesweit gibt es auf insgesamt 55 Betrieben verschiedene Erlebnisstationen: Fühlkisten, Malaktionen, Ausstellungen und kleine Betriebsführungen. Initiiert und durchgeführt werden die Aktionen vom Niedersächsischen Landfrauenverband Hannover und dem Landfrauenverband Weser-Ems.

Mit Material von Niedersächsischer Landfrauenverband Hannover, Landfrauenverband Weser-Ems
Auch interessant