Login
Betriebsführung

Sieger zweifeln nicht

von , am
19.11.2014

Die Veranstaltung der LWK Niedersachsen auf der EuroTier stand unter dem Motto "Karriere - mit Wissen, Leidenschaft und Netzwerk zum Erfolg". Es ging um die Bedeutung gut ausgebildeter Nachwuchskräfte in der Landwirtschaft.

Zum Rahmenprogramm gehörten musikalische Einlagen der Landjugend. © Ahlers

Der Arbeitnehmertag hat sich mittlerweile zu einer Informations- und Kommunikationsplattform für Arbeitnehmer und Arbeitgeber, Berufseinsteiger, Schüler, Fachschüler, Studierende und Berater der Arbeitsverwaltungen entwickelt
Begrüßung und Eröffnung des 8. Treffens vorige Woche in Hannover erfolgten durch Gerhard Schwetje, Vizepräsident der LWK Niedersachsen. Er rief die überwiegend jugendlichen Zuhörer dazu auf, den Fachkräftemangel als Chance zu begreifen und sich nach Jobs mit Perspektiven umzusehen.

Das Grußwort sprach Dr. Theodor Seeghers vom Bundeslandwirtschaftsministerium. Für ihn haben sich die Anforderungen überall erhöht, denn vor allen Dingen die betriebliche Spezialisierung hat die grüne Branche stark verändert. Immer mehr Familienbetriebe haben sich zu familiengeführten Unternehmen mit Mitarbeitern entwickelt.

Veränderte Arbeits- und Beschäftigungsstrukturen  haben Konsequenzen für das Rollenverständnis und die Anforderungen so wird Familienklima zum Betriebsklima. Die Beschäftigung von Arbeitnehmern verändert Abläufe, die Arbeitsorganisation und Rollenanforderungen in den Betrieben. Hierfür ist das unternehmerische Bewusstsein zu schärfen. Mitarbeiterführung und innerbetriebliche Kommunikation sind ebenso wichtig wie Konfliktmanagement und eine nachhaltige Motivation für den Betriebs- und Berufserfolg.

Laut Seegers muss sich auch der Agrarbereich auf eine systematische, einzelbetriebliche Personalplanung einstellen. Dazu gehöre auch ein Qualifizierungskonzept mit Zeit-, Sach- und Finanzplanung.

Prominenter Gastredner war der erfolgreiche Leichtathletik Frank Busemann. In seinem Vortrag über den "Erfolgsfaktor Leidenschaft" zeigte der ehemalige Zehnkämpfer anhand persönlicher Erfahrungen, dass einerseits Routine bremsen kann und andererseits Leidenschaft zu Höchstleistung beflügeln kann.

Weiter lesen Sie in der aktuellen LAND & Forst Nr. 47.
Auch interessant