Login
Tierseuchenkasse

Bitte jetzt melden!

Gerdes/Tierseuchenkasse
am
11.01.2016

Das Land Niedersachsen hat seine Beteiligung an den Maßnahmen der vorbeugenden Tierseuchenbekämpfung um 750.000 € gesenkt. Das wirkt sich auf die Beiträge der Tierseuchenkasse für alle Tierarten aus.

Besitzer von Geflügel, Schweinen, Pferden, Schafen und Ziegen müssen der Niedersächsischen Tierseuchenkasse (TSK) bis zum 17. Januar 2016 die Zahl der am 3. Januar 2016 gehaltenen Tiere zu melden.


Die Frist zur Abgabe der Bestandsmeldung endet wie in jedem Jahr am 17. Januar. Bis dahin können online übermittelte Bestandsmeldungen noch korrigiert werden.
Die Weg und Erläuterungen zur möglichen Online-Meldung bei der TSK finden Sie hier...

Anzahl Tiere am 3. Januar maßgebend

Für die Berechnung der Beiträge ist maßgebend, wie viele Tiere am Tage der von der Tierseuchenkasse durchgeführten amtlichen Erhebung (3. Januar) vorhanden waren. Der Tierseuchenkasse sind innerhalb von zwei Wochen nach dem Stichtag Name sowie Anschrift der Besitzerin und des Besitzers mitzuteilen sowie die Art und die Zahl der bei ihnen am Stichtag vorhandenen Tiere anzugeben. Darüber hinaus haben Gesellschaften bürgerlichen Rechts (GbR) ihre Gesellschafter sowie deren Anschriften zu benennen. Die Beitragsberechnung erfolgt aufgrund dieser Angaben.

Mehr zum Thema mit Erläuterung der Beiträge und Informationen zum Beitragsverfahren 2016 lesen Sie in der LAND & Forst Ausgabe 01/2016 ab Seite 45. Möchten Sie die LAND & Forst zum Probelesen bestellen? Dann klicken Sie hier…

 

 

Auch interessant