Login
Energie

Biogas aus Güllekleinanlagen: Rentabel mehr Klimaschutz bieten

von , am
24.02.2015

Kleine Gülleanlagen zur Gewinnung von Biogas sind zurzeit das einzige Anlagenkonzept, das noch gefragt ist. Wo sie sich rechnen können, zeigte sich auf der Jahrestagung Fachverband Biogas.

Sieht man zurzeit noch eine Biogasanlage im Bau, wird es sich wahrscheinlich um eine kleine Gülleanlage handeln. Auch bei diesen überwiegt das klassische Baukonzept. © Mühlhausen/landpixel
Kleine Gülleanlagen sind seit dem EEG 2014 das einzige Biogasanlagenkonzept, das sich in der Landwirtschaft noch rechnen kann. Voraussetzung sind günstige Substrate (vor allem Gülle und Mist) sowie günstige Baukosten und hohe Stromausbeuten. Gülleanlagen sind auch für das Klima gut und können in Biobetrieben darüber hinaus unter anderem die Stickstoff-Effizienz steigern.
Mehr zur Jahrestagung des Fachverbandes Biogas in Bremen lesen Sie in der LAND & Forst Ausgabe 09/2015 auf den Seiten 62 und 63.
 
Möchten Sie die LAND & Forst zum Probelesen bestellen? Dann klicken Sie hier… 
Auch interessant