Login
Sommerwetter

Weiterhin hohe Waldbrandgefahr in Niedersachsen

Feuerwehr löscht Waldbrand
Thumbnail
Eva Eckinger, agrarheute
am
29.06.2018

Im Nordosten Niedersachsens bleibt die Waldbrandgefahr auch am Wochenende weiterhin hoch. Gebietsweise herrscht die höchste Warnstufe.

Wie die dpa berichtet, bleibt die Waldbrandgefahr im Nordosten von Niedersachsen hoch. Das Sommerwetter wird sich weiterhin von seiner trockenen und warmen Seite zeigen.

Der Gefahrenindex des Deutschen Wetterdienstes (DWD) weist für heute (29. Juli) in Lüchow die höchste Warnstufe 5 auf. Für Uelzen, Faßberg, Celle, Wittingen-Vorhop, Nienburg und Bergen galt die Stufe 4.

Waldbrandgefahr in Kiefernwäldern im Nordosten Niedersachsens

Die Waldbrandzentrale in Lüneburg ist laut dpa-Bericht seit Mitte März wieder besetzt. Dort laufen die Bilder und Daten der 20 Waldbrandüberwachungskameras in ganz Niedersachsen zusammen.

In diesem Jahr hatten die Landesforsten bereits mehrmals vor der Gefahr von Waldbränden gewarnt. Pflanzen und Böden seien gerade in den Kiefernwäldern im Nordosten ausgetrocknet.

Wochenende: Waldbrandgefahr bleibt recht hoch

"Die Waldbrandgefahr wird weiter recht hoch sein", sagte ein Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes in Hamburg mit Blick auf das Wochenende. Die Luft bleibe laut dem DWD-Experten bei Temperaturen von um die 27 Grad relativ trocken.

Mit Material von dpa

Technik für den Forst

Käferkontrolle
Hauptorganisator
Forstausrüster
Stechschnitt
Rundgang
Rückeraupe
Fällraupe
FBG Füssen
Maschinenbaubetrieb
Forstwirt
Forstbetrieb
Auch interessant