Login
Jungle aktiv

Langusten, Lagunen, Landjugend

von , am
18.08.2015

Landwirtschaft zwischen dampfenden Quellen, Wasserfällen und Vulkanen. Ende Juli reisten 17 Landjugendliche auf zur großen Agrarlehrfahrt nach Island. In einem Reisetagebuch erzählen sie von ihren Erlebnissen.

Unglaubliche Reise: Elf Tage ging es mit der NLJ auf landwirtschaftliche Entdeckungstour quer durch Island. © NLJ
 
Wir befinden uns im Landeanflug auf Island. Endlich angekommen geht es dann in die 30 Minuten entfernte Hauptstadt Reykjavik. Mit dem Fahrrad erkunden wir die Stadt und staunen nicht schlecht über die Geschichten von Trollen und Elfen. Am Abend will es gar nicht dunkel werden; Wahnsinn, wie kurz die Nächte hier sind.  
 
Freitag, 24. Juli

Bevor es losgeht, stellen wir fest, dass es in unseren Bussen nur 17 Plätze für 18 Reiselustige gibt. Also wird noch schnell ein weiteres Auto organisiert. Nach diesen anfänglichen Problemen fahren wir entlang des Golden Circle und  besuchen den Nationalpark Þingvellir. Weitere Programmpunkte sind das Hochtemperaturgebiet in dem Geothermalpark und das Beobachten einer Geysir-Eruption, bei der alle zehn Minuten Wasser in einer Fontäne ausgestoßen wird. Zum Abschluss des Tages sehen wir uns noch den beeindruckenden Wasserfall Gullfoss an, der sich etwa 32 Meter in die Tiefe stürzt.  
 
Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der LAND & Forst Ausgabe 31/2015 auf Seite 60. Möchten Sie die LAND & Forst für einen Monat gratis zum Probelesen bestellen? Dann klicken Sie hier… 
Auch interessant