Login
Bildungsprogramm

LWK Niedersachsen: Auslandserfahrene Azubis erhalten Europapass

Europass-Ausbildung-Niedersachsen
Thumbnail
Birgit Greuner, LAND & Forst
am
25.05.2018

In der Ausbildung im europäischen Ausland arbeiten: Dafür bekamen Teilnehmer des EU-Bildungsprogramms Erasmus in Bad Zwischenahn jetzt den Europass.

Durch die Arbeit im europäischen Ausland haben mehrere Azubis in der Landwirtschaft ihre duale Ausbildung aufgewertet und wurden jetzt dafür ausgezeichnet. Bildungsfachleute der Landwirtschaftskammer Niedersachsen überreichten ihnen in der vergangenen Woche im Rhododendronpark Gristede (Bad Zwischenahn/Kreis Ammerland) ihre Europässe.

Die jungen Erwachsenen sind Teilnehmer des EU-Bildungsprogramms „Erasmus+“. Ein Europass ermöglicht eine bessere Vergleichbarkeit von Kompetenzen auf dem nationalen und europäischen Arbeitsmarkt:

  • Ein Europass soll Bürgerinnen und Bürgern in den 28 EU-Mitgliedstaaten sowie in weiteren europäischen Staaten dabei helfen, ihre beruflichen Qualifikationen und Kompetenzen transparent darzustellen.
  • So können sie sich auf dem nationalen und auf dem europäischen Arbeitsmarkt besser präsentieren.

Über den Tellerrand geschaut

Prof. Dr. Bernhard Beßler, Leiter des Geschäftsbereichs Gartenbau der Landwirtschaftskammer Niedersachen, betonte: Über den heimatlichen Tellerrand zu schauen, das bedeute die betriebliche Brille einmal abzunehmen. 

Eine solche Zeit bringe einen Zuwachs in der Persönlichkeitsentwicklung, eine Erweiterung der Sprachkompetenzen und das Kennenlernen anderer Kulturen.

Auszubildende präsentieren Erlebnisse

Eindrucksvoll präsentierten die Auszubildenden aus den Berufsfeldern Landwirtschaft, Hauswirtschaft und Gartenbau ihre Erlebnisse.

Anna-Lena Förster fasste den Mehrwert für alle in der dualen Berufsausbildung Beteiligten so zusammen: „Nicht nur die Jugendlichen selbst, sondern auch Ausbilder und das soziale Umfeld profitieren davon, wenn die Azubis der grünen Berufe die Chance ergreifen und sich auf den Weg machen.“

 

"Erasmus+" läuft weiter

Das "Erasmus+"-Projekt „Junge Niedersachsen aus dem Agrarbereich erkunden Europa“ läuft weiter mit der Landwirtschaftskammer Niedersachsen als Projektträger:

  • Im Zeitraum von Oktober 2018 bis Februar 2019 sind drei vierwöchige Aufenthalte für Auszubildende in einem landwirtschaftlichen Unternehmen in Spanien vorgesehen.
  • Infos gibt es bei Dr. Dietrich Landmann per Email: dietrich.landmann@lwk-niedersachsen.de.
Mit Material von LWK Niedersachsen
Auch interessant