Login
Hof- und Dorfleben

"Echem wird sich weiter öffnen"

von , am
05.02.2013

Seit über einem Jahr ist Martina Wojahn Geschäftsführerin des Landwirtschaftlichen Bildungszentrums (LBZ) in Echem. In der Zeit hat sich schon einiges bewegt. Zeit für eine erste Zwischenbilanz.

Martina Wojahn ist seit über einem Jahr Geschäftführerin des Landwirtschaftlichen Bildungszentrums Echem. © Hildebrandt
Bei einem ist sich Martina Wojahn sicher: "Wir haben einen guten Ruf in der überbetrieblichen Ausbildung." Das beweisen die Zufriedenheitsumfragen bei den Teilnehmern. Hinzu kommt das gut eingeführte Kompetenzzentrum Klaue. "Für die Zukunft gilt es aber noch mehr überregional zu punkten," sagt die Leiterin, damit Echem in einem Atemzug mit dem Haus Düsse oder Futterkamp genannt wird.

Ein erster Start wurde mit der Wintertagung Rind und der Sommertagung Klaue gemacht. Weitere Seminare sind in der Planung. "Zum einen möchten wir der mittleren Führungsebene auf Milchviehbetrieben eine Qualifizierung anbieten. Deshalb wird es im Mai einen Kurs Herdenmanagement geben", so die Agraringenieurin. Zum anderen sollen Klauenpfleger als Berater des Landwirts weiter fortgebildet werden. "Wir werden als erste den Fachagrarwirt Klauenpflege anbieten." Hinzu kommen Seminare über aktuelle Themen wie Antibiotika-Minimierung oder optimierte Gülleausbringung.

Martina Wojahn ist froh, dass sie bei der Konzeption der Seminare auf ein bewährtes Team zurückgreifen kann. "Ich verstehe unser Haus als Eingangspforte in das Beratungssystem der Kammer," erklärt die 44-Jährige.

Die Agraringenieurin lebt mit ihrem Mann und ihren Kindern im Nachbarort. Nach dem Studium der Agrarwissenschaften war sie lange Zeit in der Regionalentwicklung tätig. Da waren besonders ihre Qualitäten als Moderatorin gefragt, um ein Ausgleich zwischen allen Interesse zu schaffen. Das kam ihr zu Gute, als sie in der Auseinandersetzung um den Ausbau des LBZ vermitteln musste.

Neben den Tagungen für den Berufsstand ist ihr auch die Öffnung für die Bevölkerung ein Anliegen. Im kommenden Sommer besuchen Konfirmanden die LBZ Echem und werden sich während einer pädagogischen Stalleinheit selbst um die Tiere kümmern. Die Öffentlichkeitsarbeit soll nach Abschluss der Um- und Ausbauarbeiten verstärkt werden. 
Auch interessant