Login
Haushalt

Feines für Meisen & Co.

von , am
21.01.2015

Der Winter mit Frost und Schnee lässt auf sich warten. Falls aber ein Kälteeinbruch kommt, zeigt Petra Lindloff-Timm aus Holdenstedt bei Uelzen, wie Sie schnell eine Futterquelle basteln können, die auch noch dekorativ aussieht.

Ein dekorativer Blickfang und Leckerbissen für die Vögel im Winter. © Beckmann

Sie sehen nicht nur schön aus, sie erfüllen auch einen guten Zweck: die selbstgebastelten Vogelfutterstationen von Petra Lindloff-Timm, die leidenschaftlich gerne bastelt und dekoriert. "Es geht ganz einfach und dauert auch gar nicht lange", erklärt die Holdenstedterin, die mit ihrem Mann und zwei Kindern auf einem landwirtschaftlichen Betrieb in der Nähe von Uelzen wohnt. Jedes Jahr bastelt sie aus Blumentöpfen Vogelfutterstationen.

Das benötigen Sie:  Tonblumentöpfe, Isofix oder Knete, Pflanzenfett, Sonnenblumenkerne und Haferflocken sowie Sonnenblumenöl. Zum Aufhängen Bindedraht und dicke Streichhölzer. Acryllack, um die Töpfe farbig anzumalen.
Und so geht es: Als Erstes werden die Blumentöpfe vorbereitet. Der Draht wird durch das Loch gezogen und so um ein Streichholzstück gewickelt, dass er am Loch fixiert ist. "Ganz wichtig ist es, das Loch anschließend mit einem Stück Isofix oder Knete zu verschließen, damit die Futtermasse, die flüssig hineingefüllt wird, nicht herausläuft", erklärt Petra Lindloff-Timm. Am anderen Ende des Drahtes befestigt sie ein selbst ausgeschnittenes Holzherz, das den Abschluss des Anhängers bildet. "Wer das nicht selbst machen möchte, kann sich so etwas auch in Bastelläden kaufen oder etwas anderes dranhängen."

Dann wird das Pflanzenfett erhitzt und in das aufgelöste Fett werden die Sonnenblumenkerne und die Haferflocken zu gleichen Teilen sowie das Öl gerührt. "Es darf nicht kochen", so Petra Lindloff-Timm. Die abgekühlte cremige Masse wird in die vorbereiteten Blumentöpfe gestrichen. Wer die Töpfe mit bunten Bändern dekorieren möchte, muss darauf achten, dass sie nicht zu lang sind. "Wenn die Bänder zu sehr wehen, gehen die Vögel nicht an das Futter."

Wer möchte, kann die Futtertöpfe zusammen mit Meisenkringeln oder Meisenherzen an einen dicken Ast hängen und zusätzlich mit ein wenig Efeu dekorieren. Das gibt einen schönen Blickfang im Garten oder Balkon um diese Jahreszeit, der nicht nur die Vogelherzen höher schlagen lässt.
Auch interessant