Login
Hof- und Dorfleben

Ferien mit Familienanschluss

von , am
17.06.2015

Schon in dritter Generation bietet Familie Bontjes Urlaub auf dem Bauernhof in Ostfriesland an. Das Besondere: Kinder können hier auch ohne ihre Eltern Ferien machen. Lesen Sie hier, was es dort zu erleben gibt.

Gemeinsam über alle Hürden: Johann Bontjes und Lebensgefährtin Katja Ströbel (mit der gemeinsamen Tochter Fiete) führen zusammen den Reiter- und Ferienhof Goldberg. © Wilken

Pferde und Ponys, Ziegen, Hunde, Enten und Hühner füttern, das eigene Bett machen, beim Kochen helfen und den Tisch decken: "Die Eltern wundern sich immer, wie begeistert ihre Kinder hier mit anpacken", sagt Katja Ströbel und lacht. Aber für die jungen Gäste zwischen acht und vierzehn Jahren, die ihre Ferien auf dem Reit- und Ferienhof Goldberg verbringen, heißt es eben nicht nur "chillen", sondern auch mithelfen. Und das tun die Mädchen und Jungen richtig gern. "Jeder bekommt ein eigenes Pflegepferd oder -pony, das versorgt werden will. Daneben können die Kinder all das mitmachen, was auch für uns zum Arbeitsalltag gehört", erklärt Katja Ströbel.

Urlaub wie aus dem Ponybuch

Gemeinsam mit ihrem Lebensgefährten Johann Bontjes betreibt die gelernte Erzieherin und Sozialpädagogin im ostfriesischen Leezdorf (Kreis Aurich) einen Reiterhof, hält Ziegen, Enten und Hühner und organisiert Ferien sowohl für Familien als auch für alleinreisende Kinder. "Die Kinder, die ihre Reiterferien hier ohne Eltern verbringen, haben vollen Familienanschluss", sagt die Mutter von Tochter Fiete (ein Jahr alt). "Wir schlafen mit in der Ferienwohnung, essen zusammen und beaufsichtigen die Kinder natürlich den Tag über."

Mehr über den Hof lesen Sie in der LAND & Forst Ausgabe 25/2015 auf Seite 56. Möchten Sie die LAND & Forst für einen Monat gratis zum Probelesen bestellen? Dann klicken Sie hier…

Auch interessant