Login
Internationale Grüne Woche

Grüne Woche: Niedersachsen punktet

Fahnen der Internationalen Grünen Woche
Thumbnail
Birgit Greuner, LAND & Forst
am
20.01.2017

Niedersachsen punktet auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin durch einen bunten Sinnes- und Geschmacksparcour mit 80 niedersächsischen Ausstellern.

Die Agrarmesse Grüne Woche in Berlin ist eröffnet. In diesem Jahr präsentiert Niedersachsen seine landschaftliche und kulturelle Vielfalt bis zum 29. Januar 2017 mit einem bunten Sinnes- und Geschmacksparcour.

Mehr als 80 niedersächsischen Aussteller treffen sich auf rund 2.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche. Das Landwirtschafts- und das Umweltministerium suchen mit eigenen Ständen das Gespräch mit den Besuchern über Tier- und Umweltschutz.

Täglich Kochshows auf der Niedersachsenbühne zur Grünen Woche

In der „Niedersachsenhalle“, der Halle 20 der weltweit größten Verbraucher- und Gartenmesse in Berlin präsentieren sich allein zehn Ausstellergemeinschaften aus vielen niedersächsischen Regionen. Hinzu kommen zahlreiche Unternehmen und Verbände aus der Land- und Ernährungswirtschaft.

Und weil Probieren bekanntlich über Studieren geht, gibt es nicht nur an den Ständen zahlreiche Kostproben. 2017 finden auch auf der großen Niedersachsenbühne fast täglich kurze Kochshows statt. Mal geht es um Kartoffeln, mal um Buchweizen, mal um Milch.

Dazu servieren die Niedersachsen jede Menge Informationen rund um die Zutaten aus der niedersächsischen Landwirtschaft und natürlich gibt es für die Zuschauer immer auch etwas zu probieren.

Niedersachsens Spezialitäten auf der Grünen Woche

Die ganze Vielfalt kulinarischer Spezialitäten können die Besucher beim Rundgang über die Stände der regionalen Ausstellergemeinschaften erleben. Eine kleine Auswahl: Aus der Lüneburger Heide kommen das handgebraute „Schnuckenbräu“ und die beliebten „Lüneburger Heidekartoffeln“ mit Kräuterquark, serviert von den Lüneburger Landfrauen.

Aus dem Ammerland kommt der gute Landschinken von Traditionsschlachter Ludger Fischer, Handwerksbäcker Volker Kasing aus Delmenhorst backt wieder täglich frisches Bauernbrot direkt auf seinem Stand und die Norderneyer Schinkenmanufaktur schneidet den an der frischen Nordseeluft gereiften Norderneyer Schinken auf.

Aus dem Harz ist die Klosterbrauerei Wöltingerode Brennen & Brauen dabei. Sie schenkt erlesene Brände, Liköre und urtypisches Harzer Bier aus. Fast schon Kult für viele Stammgäste ist die Milchbar der Landesvereinigung der Milchwirtschaft Niedersachsen. Das Team der Landesvereinigung ist 2017 mit einer Kochshow auf der Bühne vertreten, an der Bar werden Milchshakes, Joghurts, und andere Leckereien aus oder mit Milch serviert.

Grüne Woche präsentiert Niedersachsen auch als Reiseland

Wie jedes Jahr präsentiert sich auch das Reiseland Niedersachsen. Mountainbike fahren, Rad- und Wandertouren, die Besichtigung von Burgen, Schlössern, romantischen Fachwerkstädtchen, oder auch ein entspannter Strandurlaub an der Küste – alles ist möglich.

Tipps und Ideen bekommen Besucher von Beraterinnen der regionalen Tourismusverbände an vielen Ständen. Und wer Urlaub auf dem Bauernhof mit der ganzen Familie plant, entdeckt am Informationsstand der Arbeitsgemeinschaft Urlaub und Freizeit auf dem Lande bestimmt seinen Traum-Urlaubsbauernhof.

Mit Material von Marketinggesellschaft der niedersächsischen Land- und Ernährungswirtschaft
Auch interessant