Login
Kommentar

Hut ab vor den stillen Stars!

Thumbnail
Carolin Hasemann-Bär, LAND & Forst
am
08.01.2016

Kompliment, liebe Niedersachsen, für Ihren Einsatz! Carolin Hasemann-Bär, Koordinatorin der LAND & Forst-Landleben-Redaktion, dankt unseren LANDSternen 2016.

Vor jemandem den Hut zu ziehen, ist eine schöne Geste. Wer vor wem den Hut zog, war im 13. Jahrhundert noch eine Rangfrage. Heute ist es dagegen Ausdruck der Anerkennung für eine Leistung, ein Lebenswerk oder eine Einstellung.

Wenn wir für die LAND & Forst im Land unterwegs sind, treffen wir im Laufe des Jahres immer wieder auf Menschen, vor denen wir den Hut ziehen und Danke sagen möchten. Danke all jenen, die sich für andere, für ihr Dorf oder auch für die Zukunft - vor allem in der Landwirtschaft - stark machen. Als Sinnbild für diesen Respekt wurde vor zwei Jahren der Ehrenpreis der LAND & Forst, der LANDStern, ins Leben gerufen.


Ende März beim „Galaabend der Landwirtschaft“ in Celle verleihen wir ihn nun bereits zum zweiten Mal. Geehrt werden sollen wieder Mitmenschen, die sonst nicht so sehr im Scheinwerferlicht stehen, obwohl wir meinen, dass sie wegen ihres Einsatzes dort hingehören. Ihnen eine große Bühne zu bieten, ist unsere Art, den Hut vor den „stillen Stars“ Niedersachsens zu ziehen.


Bei den Vorbereitungen auf die LANDStern-Wahl durften wir wieder neun solcher Persönlichkeiten besuchen, kennenlernen und in drei Kategorien nominieren. Wir stellen sie Ihnen in dieser Ausgabe vor und klären dabei: Welche Rolle spielt die Landjugend im Ort? Warum sorgte eine Siloplane im Sommer für viel Spaß? Und was machen Schweine auf einem Balkon? Das und noch viel mehr erfahren Sie ab Seite 62. Jeder unserer Nominierten ist mit Herz und Eifer bei der Sache und hat den Ehrenpreis verdient.


Denn trotz der vielen unterschiedlichen Ideen und Wege haben unsere Kandidaten eines gemeinsam: Sie sind mutig. Sie investieren Geld, Zeit und auch Nerven. Doch vor allem haben sie Freude und Leidenschaft bei dem, was sie machen.


Wer auf dem nächsten GalaAbend der Landwirtschaft den LANDStern verliehen bekommt, das entscheiden Sie, liebe Leserinnen und Leser! Ziehen Sie mit uns den Hut vor dem Engagement unserer Kandidaten und stimmen Sie ab: Wer sind Ihre LANDSterne 2016?


Und wenn Sie Ihre Wahl getroffen, lassen Sie sich vielleicht auch ein wenig von Ihren Favoriten inspirieren, Ihre noch im Verborgenen schlummernden Vorsätze, Ideen oder Visionen mutig in die Tat umzusetzen. Das Land braucht noch mehr Menschen, die vor allem deshalb anpacken, weil ihnen die Gemeinschaft im Dorf so wichtig ist.

Auch interessant