Login
Ehrenamt

Landfrauen: Jung und Alt gemeinsam stark!

Birgit-Greuner
Thumbnail
Birgit Greuner, LAND & Forst
am
13.12.2017

Ohne Landfrauen ist das Landleben undenkbar. Oft fehlt jedoch der Nachwuchs in den Vereinen. Was zu tun ist, überlegt LAND & Forst-Redakteurin Birgit Greuner.

Da ist sehr viel Leidenschaft zu spüren, wenn ältere Landfrauen von ihrer jahrelangen Vereinsarbeit schwärmen. Von den Projekten, die sie mit Kreativität und Mut umsetzten.

Mit ebenso viel Leidenschaft erzählen junge Landfrauen von ihren Erfahrungen im Verein. Sie sind begeistert von der großen Resonanz ihrer jungen Angebote, und von dem, was sie damit im Dorf bewegen.

Aber dann ist da auch die Skepsis der Älteren, wenn die Jüngeren einfach loslegen und ihr eigenes Programm anbieten wollen. Und da ist dieses komische Gefühl, wenn die erfahrenen Landfrauen kritische Blicke werfen und mit ihren Einwänden einiges abbremsen.

Landfrauen dringend gebraucht

Fakt ist: In den meisten niedersächsischen Landfrauenvereinen ist der größere Teil der Mitglieder älter als 50 Jahre. Fakt ist auch, dass Landfrauen im ländlichen Raum sehr viel ehrenamtliches Engagement einbringen. Sie sind eine angesehene gesellschaftliche Kraft und ein starker Bildungsträger. Kurz gesagt: Landfrauen werden dringend gebraucht.

Landfrauen sollten sich vereinen

Damit der ländliche Raum auch künftig von dieser Kraft profitieren kann, brauchen Landfrauenvereine neue und insbesondere jüngere Mitglieder. Ältere und jüngere Landfrauen sollten sich im wahrsten Sinne vereinen und an einem Strang ziehen!

Das klappt bereits wunderbar mit Angeboten für mehrere Generationen: Alt zeigt Jung, wie das Binden von Weihnachtskränzen funktioniert oder Jung gibt Alt Tipps zum Umgang mit dem Smartphone. Viele positive Beispiele in vielen niedersächsischen Vereinen beweisen, dass mehrere Landfrauengenerationen gemeinsam besonders stark sind.

In lockerer Folge stellen wir in einer Serie junge Landfrauen vor: Warum sind sie mit Leidenschaft Landfrau, wie können Vereine ihre Angebote auch für die Jüngeren attraktiv gestalten? Die LAND & Forst hat bei jungen Frauen nachgefragt. Der erste Beitrag zum Thema ist in der Ausgabe 50/17 erschienen.

chten Sie die LAND & Forst zum Probelesen bestellen? Dann klicken Sie hier…

Auch interessant