Login
Frühlingsbote

Leiferde: Storch Fridolin ist wieder da

Storch in seinem Horst.
Thumbnail
Birgit Greuner, LAND & Forst
am
20.02.2017

Erste Störche erreichen Niedersachsen. So auch Storch Fridolin vom Artenschutzzentrum in Leiferde bei Gifhorn. Er ist aus dem Winterquartier zurück.

Storch Fridolin ist wieder da: Der Vogel hat das Winterquartier verlassen und seinen angestammten Horst auf dem Schornstein in Leiferde im Kreis Gifhorn erreicht. Das teilte das Artenschutzzentrum des Naturschutzbundes am Montag mit. Fridolin verbringt den Frühling nun zum zehnten Mal dort.

Die Mitarbeiter in Leiferde warten mit Spannung darauf, ob auch Fridolins langjährige Partnerin Friederike wiederkommt. Die Leiterin des Artenschutzzentrums, Bärbel Rogoschik, rechnet fest damit: "Wenn ihr nichts passiert ist, kommt sie hundertprozentig."

770 Storchenpaare in Niedersachsen und Bremen

Im vergangenen Jahr zog das Storchenpaar zwei Junge auf. Störche sind sogenannte nesttreue Vögel: Haben sie in einem Nest einmal gebrütet, kommen sie immer wieder dorthin zurück. Insgesamt gab es zuletzt in Niedersachsen und Bremen rund 770 Storchenpaare.

Auch interessant