Login

Niedersachsen erntet Kürbisse

Kürbisfeld
am Freitag, 04.10.2019 - 09:36

Hochsaison für Kürbisse in Niedersachsen: Bei der laufenden Ernte wird weitgehend mit guter Qualität gerechnet.

Die Kürbisernte in Niedersachsen ist in vollem Gange und die Experten gehen von guten Qualitäten aus. Das teilte jetzt die LWK Niedersachsen mit.

Allerdings gibt es keine richtige Erntestatistik. 2018 wurden in Niedersachsen laut Statistischem Landesamt auf 274 Hektar Speisekürbisse angebaut. Im Durchschnitt wachsen dort rund 4.670 Tonnen des Gemüses heran. Die zu den Gurkengewächsen gehörenden Pflanzen werden von 239 Betrieben angebaut.

Kürbis liebt Wärme

Ob Hokkaido-Kürbis, Butternut-Kürbis oder der Riesenkürbis - hinter dem Sammelbegriff Kürbis verberge sich ein ganzes Sammelsurium verschiedener Speisekürbisse, sagt Erich Klug von der LWK Niedersachsen. Das warme Wetter in diesem Sommer habe den Pflanzen gut getan: „Der Kürbis ist eine Kultur, die die Wärme liebt.“

Wichtig sei aber auch ausreichend viel Wasser. Wo Wasser Mangelware war, seien auch Qualität und Erträge nicht gut.

Kürbisanbau in Niedersachsen

Einen geografischen Schwerpunkt gebe es beim Kürbisanbau in Niedersachsen nicht, erklärt Klug.

Unter den Anbaubetrieben würden die größeren den Lebensmitteleinzelhandel beliefern. Aber es gebe auch viele kleinere Höfe, die den regionalen Markt bedienten und im Hofladen oder auf Wochenmärkten ihre Ware verkauften.

Mit Material von dpa

Erntebilder: Die schönsten Fotos der Saison 2019

Ernte
Ernte
Ernte
Ernte
Ernte
Ernte
Ernte
Ernte
Ernte
Ernte
Ernte
Ernte
Ernte
Ernte