Login
Frische Ernte

Niedersächsische Frühkartoffeln jetzt genießen

Frühkartoffeln Ernte
Thumbnail
Birgit Greuner, LAND & Forst
am
03.06.2019

Sie sind wieder im Angebot: In Hofläden und auf Märkten gibt es jetzt die ersten niedersächsischen Frühkartoffeln.

Niedersachsen können ab sofort in Hofläden und auf Märkten Frühkartoffeln aus dem eigenen Bundesland erwerben. Zum Monatsende sind die beliebten Knollen dann auch im Lebensmitteleinzelhandel präsent. Das verspricht Henning Meyer, Vorsitzender der Niedersächsischen Frühkartoffelerzeugergemeinschaft.

Meyer schwärmt vom guten Geschmack der Ernteknollen. Er weist aber darauf hin, dass die ersten Frühkartoffeln für den raschen Verzehr bestimmt sind. Den Feldfrüchten fehle derzeit noch die richtige Schalenreife.

Frühkartoffelanbauer: Ernte zahlt sich aus

Die niedersächsischen Frühkartoffeln lösen im Lebensmitteleinzelhandel Importkartoffeln ab. Die knappe Kartoffelernte des Vorjahres, die mit rund vier Millionen Tonnen auf einem historisch niedrigen Niveau lag, ist weitgehend ausverkauft.

Für die etwa 130 Frühkartoffelanbauer rund um den Großraum Hannover dürfte sich der Anbau damit auszahlen. Sie erhalten zum Ernteauftakt zufriedenstellende Preise. Diese können sogar den bei Frühkartoffeln üblichen, geringeren Ertrag ausgleichen.

Frühere Ernte erfordert mehr Aufwand

Um so früh wie möglich zu ernten, betreiben die Landwirte auf knapp einem Drittel der rund 2.700 Hektar großen Anbaufläche zusätzlichen Aufwand. So pflanzen sie vorgekeimte Knollen, die direkt mit dem Wachstum loslegen können oder schützen die jungen Pflanzen im zeitigen Frühjahr mit Vlies gegen den Frost.

Dieser Mehraufwand muss sich für die Anbauer in höheren Preisen auszahlen.

Mit Material von Landvolk Niedersachsen

Kartoffelkalender: Schönheiten kunstvoll in Szene gesetzt

Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
August
September
Oktober
November
Cover
Auch interessant