Login
Schaf

Jetzt "purzeln" die Lämmer in der Lüneburger Heide

Schäfer
Christa-Maria Brockmann
am
15.03.2019

Die ersten Lämmer des Jahres haben in der Lüneburger Heide das Licht der Welt erblickt.

Mäh-bäh! Unternehmungslustig tapsen die kleinen Schnucken und Zicklein im Stroh und trinken eifrig bei ihren Müttern. Drei Wochen später als in den Vorjahren hat in der Lüneburger Heide die Lammzeit begonnen.

Doch jetzt erblicken täglich zahlreiche Tierbabys das Licht der Welt.

Schäfer haben alle Hände voll zu tun

In den sechs Schnuckenherden und der Ziegenherde der Stiftung Verein Naturschutzpark (VNP) haben die Schäfer alle Hände voll zu tun. "Normalerweise hätten wir jetzt schon mehrere hundert Junge", sagte Dr. Barbara Guckes, Leiterin der VNP-Schafhaltung, bei einem Pressetermin im Schnuckenstall in Schneverdingen gegenüber LAND & Forst.

Weniger Winterfutter für die Muttertiere

"Wegen der wochenlangen Dürre im vergangenen Sommer hatten wir für die Muttertiere jedoch weniger Winterfutter. Deshalb müssen wir die Stallzeit für die neugeborenen Tiere verkürzen."

Insgesamt werden bis Mitte April in den Herden rund um den Wilseder Berg 2.000 Lämmer erwartet.

Lieblingstiere: Hühner, Kühe, Hund und Co.

Neugeborenes Kalb
Pferd
Ziege
Limousin Rind
Ferkel und Bulle
Ziegen grasen
Hühner im Freien
Highlander auf der Weide
Landwirt mit Kuh
Hühner vor Hühnermobil
Hund faulenzt
Kuh auf der Weide
landwirtin mit Kuh
Kuh mit Kalb
Kalb und Kühe
Rinder auf der Weide
Abend auf der Weide
Rinder auf Betrieben
Rind in Australien
Kühe auf der Weide
Auch interessant