Login
Hof- und Dorfleben

Schnucken-Alarm im "Grünen Klassenzimmer"

von , am
20.05.2014

Kinder lernen auf dem Schäferhof der Familie Seel in Fischerstatt am Dümmer im "Grünen Klassenzimmer": Mitnehmen dürfen sie anschließend Schafe - keine echten, sondern Exemplare aus Wolle und Holz.

Keine Berührungsängste zeigten die Kinder beim Umgang mit den Lämmern auf dem Schäferhof Seel am Dümmer. © Landvolk Diepholz

Schäfermeister Michael Seel startete mit den Vier- und Fünfjährigen und ihren Erzieherinnen Anke Kordes und Irina Wirt vom evangelisch-lutherischen Kindergartens Lemförde eine Erkundungstour zu den am Hof gelegenen Weideflächen. Bei der Herde angekommen gingen sie gleich auf Tuchfühlung mit dem Schafnachwuchs."Die sind schön weich", schwärmten Isabell (5) und Mia (4) beim Streicheln der Lämmer. Dabei hatten sie auch alle Hände voll zu tun, die Tiere im Zaum zu halten.

"Sonst helfen mir meine Hütehunde, aber heute helft ihr mir richtig gut", lobte Michael Seel und verriet den kleinen Nachwuchsschäfern noch, warum bei ihm nur Moorschnucken leben, warum die Klauenpflege so wichtig ist und welche Gräser die Tiere am liebsten fressen. Zurück auf dem Hof ging es in den Schafstall. Die Kinder lernten die Heuraufen und den Hasen Emma kennen, besuchten die Böcke und zählten die Hühner und Hähne im Außengehege. Nach einem gemeinsamen Frühstück bastelten die Kinder dann mit Andrea Bürger-Seel ihre eigenen kleinen Wollschafe und lernten den Weg von der Wolle bis zum Pullover kennen.

Mit dem Projekt "Der Bauernhof als grünes Klassenzimmer" bietet der Landvolk-Kreisverband Grafschaft Diepholz Kindern und Erwachsenen die Möglichkeit, Landwirtschaft hautnah zu erleben und gleichzeitig den Weg unserer Lebensmittel vom Ursprung bis zum Teller zurückzuverfolgen. Unterstützung erhalten die durchführenden Betriebe vom Kooperations- und Bildungsprojekt für Niedersachsen und Bremen "Transparenz schaffen - von der Ladentheke bis zum Erzeuger". Das Projekt wird gefördert aus Mitteln der EU, der Länder, des Niedersächsischen Ministeriums für den ländlichen Raum, Ernährung, Landwirtschaft sowie Verbraucherschutz und des Niedersächsischen Kultusministeriums.
 
Wer mehr über "Transparenz schaffen …" und die grünen Klassenzimmer im Landkreis Diepholz erfahren, Gruppen anmelden oder selbst als landwirtschaftlicher Betrieb teilnehmen möchte, kann sich an Birte Brackmann wenden unter Tel.: 04271 - 945 114 oder per Mail an bbrackmann@landvolk-diepholz.de.
Auch interessant