Login
Ernährung

"Superfoods“ - ein Marketing-Begriff

Hilke Lehmann, LAND & Forst
am
21.01.2016

Bestimmte exotische Lebensmittel sollen supergesund sein. Was dahinter steckt, sagt Karin Nichter-Wolgast, Ernährungsexpertin der LWK Niedersachsen, in der LAND & Forst Ausgabe 3.

„Superfood“ wie zum Beispiel Chia-Samen sollen besonders gesund sein. Mit Karin Nichter-Wolgast, Ernährungsexpertin der LWK Niedersachsen, sprachen wir über diese exotischen Lebensmittel.

Bietet „Superfood“ wirklich herausragenden Gesundheitsschutz?

Klares Nein. In exotischen Superfoods, wie Acai-Beeren vom Amazonas, im Himalaya heimischen Goji-Beeren oder den Samen der krautigen Chia-Pflanzen, die ursprünglich in den Hochebenen Mexikos verbreitet waren, stecken keine ungeahnten Superkräfte. Wunderwirkungen darf man von ihnen nicht erwarten.

Wieso sind sie trotzdem „in“?

Vielleicht ist die Begeisterung so groß, weil gesundheitsbewusste Menschen sich wieder für unverarbeitete, natürliche Lebensmittel interessieren.

Wodurch genau überscheidet sich denn ein Superfood von anderen Lebensmitteln?

Der Begriff ist nicht eindeutig definiert. Im Allgemeinen bezieht sich er sich auf Lebensmittel, denen aufgrund ihrer Nährstoffzusammensetzung  besonderer gesundheitlicher Nutzen zugesprochen wird und die erstens natürlich sind - also nicht industriell hergestellt werden - und zweitens aufgrund ihres Nährstoffgehalts einen höheren gesundheitlichen Nutzen haben als andere Nahrungsmittel, insbesondere Obst und Gemüse.  

Zum Beispiel?

Chia-Samen, auch als Heilsamen der Mayas angepriesen. Damit wird der Wunsch nach Heilkräften aus der Natur bedient. Hinzu kommt der Exotik-Faktor.

...den die Werbung anheizt.

Ja, mit Werbeversprechen wie „Heilsamen“ oder „…bringen unsere Zellen zum Leuchten“ oder „…haben Anti-Aging-Wirkung“ lassen sie so manchen tief in die Tasche greifen. Superfoods sind in einem sicherlich super: Sie sind super teuer.

Mehr zum Thema und welche ungenutzten Möglichkeiten es noch gibt lesen Sie in der LAND & Forst Ausgabe 03/2016 ab Seite 66. Möchten Sie die LAND & Forst zum Probelesen bestellen? Dann klicken Sie hier…

Auch interessant