Login
Agrarpolitik

Medien teilen echte Begeisterung fürs Land

von , am
25.06.2014

Viele Zeitungen und Onlineportale hatten Lust auf den Tag des offenen Hofes gemacht. Am Tag darauf füllten die Berichte ganze Zeitungsseiten. Hier eine kleine Auswahl.

Dem Treiben auf den Höfen räumten die regionalen Zeitungen viel Platz ein. © Landvolk

Seinen Tag des offenen Hofes gestaltete Landwirt Ernst-August Bode als große Informationsschau, gespickt mit prickelnden Erlebnissen - ganz besonders für Kinder. Nach acht Stunden zog er eine erfreuliche Bilanz: "Fast 4.000 Besucher waren da", sagte er stolz. "Eine solche Begeisterung gibt es nicht wieder, die Leute sind alle munter und fröhlich".

Helmstedter Nachrichten

"Hier habe ich viele Antworten bekommen. Besonders darauf, wie hier im Borcheler Moor Milchwirtschaft betrieben wird", so die Landtagsabgeordnete Mechthild Ross-Luttmann. Eine Attraktion war sicherlich der moderne Melkroboter, der nur von einer Person gesteuert, das Melken der 157 Kühe übernimmt.

Rotenburger Kreiszeitung

Ab ins Grüne, eine Tour mitten hinein ins Hildesheimer Land - darauf hatten gestern viele Lust (…) Überall konnten die Besucher hinter die Kulissen schauen. Sich schlau machen, was Landwirtschaft bedeutet. Stallgeruch pur und Spritztouren in die Feldmark mit dem Trecker, all das wurde geboten.

Hildesheimer Allgemeine Zeitung

"Die Landwirtschaft hat sich stark modernisiert", so Garrels Bürgermeister Andreas Bartels bei seinem Besuch auf dem Hof Meyer im Garreler Ortsteil Falkenberg. Sie sei ein Jobmotor in Niedersachsen: "Ob die Landesregierung diese Fakten auch kennt?", fragte Bartels nicht ohne Sorgen über die derzeitige Landwirtschaftspolitik.
 
Nordwestzeitung Oldenburg

"Unser Hof ist kein Biobetrieb, aber wir behandeln unsere Tiere artgerecht, liefern gutes Fleisch", erklärt Hendrik Göttke. Die 450 Kälber stehen in Gruppen je zu sechs Kälbern auf Holzspalten und haben Bewegungsfreiheit. Davon konnten sich die Besucher durch Öffnungen in den Ställen überzeugen.
 
Oldenburgische Volkszeitung Vechta

Die Bilanz von Focko Smit war folglich positiv, und er war besonders angetan, auf wie viel Interesse ein Bauernhof der modernen Art trifft. "Alleine, dass so viel Prominenz da war, zeigt deutlich, dass sie der ländlichen Versorgung einen hohen Stellenwert einräumen", freute er sich. Emder Zeitung
 
Auch interessant