Login
Rübenanbau

Nordzucker: Rübenanbauer zeichnen über 310.000 Tonnen

Thumbnail
Werner Raupert, LAND & Forst
am
28.08.2017

Die Frist zur Zeichnung des zusätzlichen Vertragsangbotes bei der Nordzucker AG ist abgelaufen. Das Angebot wurde nicht komplett ausgeschöpft.

Die Frist zur Zeichnung des zusätzlichen einjährigen Zuckerrübenliefervertrages bei der Nordzucker AG ist am 23. August abgelaufen. Das Unternehmen hatte auf Druck der Anbauer nach Abschluss der ersten Zeichnungsrunde um die Freien Mengen noch einmal ein Angebot bis maximal 700.000 t Zuckerrüben für einen Endpreis von 25 €/t vorgelegt.

 

310.000 t Zuckerrüben zusätzlich gezeichnet

Dieser Preis liegt weit unter den vorigen Vertragsangeboten und orientiert sich eher am Weltmarktpreis für Zucker. Nach Angaben des Unternehmenssprechers Sven Weber haben die Rübenanbauer insgesamt über 310.000 t Zuckerrüben zusätzlich gezeichnet. Erfreulich sei, dass somit jeder Bewerber zum Zug gekommen sei. Die Nordzucker sei mit dem Ergebnis zufrieden, auch wenn die 700.000 t nicht ausgeschöpft worden seien.

Mit Material von Nordzucker AG
Auch interessant