Login
Grünkohlernte

Besonders viel Grünkohl aus Niedersachsen

Grünkohl
Thumbnail
Birgit Greuner, LAND & Forst
am
11.03.2019

Eine gute Grünkohlernte hat es in Niedersachsen gegeben – trotz der großen Trockenheit im vergangenen Jahr.

Etwa die Hälfte des in Deutschland angebauten Grünkohls kommt aus Niedersachsen. Trotz der langen Trockenheit im Sommer 2018 ist die Ernte des immer beliebteren und sehr gesunden Gemüses im Bundesland überdurchschnittlich gut ausgefallen. Das geht aus aktuellen Zahlen des Statistischen Landesamtes hervor.

Auch die Anbaufläche wuchs 2018 erneut.

7.956 Tonnen Grünkohl in Niedersachsen

Das Statistische Landesamt gab folgendes bekannt:

  • Im vergangenen Jahr wurden 7.956 Tonnen Grünkohl in Niedersachsen geerntet.
  • Das waren rund 15 Prozent mehr als im Vorjahr und überstieg den Mittelwert der fünf Vorjahre.
  • Die Anbaufläche wuchs erneut um knapp sechs Prozent auf 516 Hektar.

"Wenn man bedenkt, dass es sehr trocken war, dann ist das schon sehr ungewöhnlich", sagte Gabriele Held von der Agrarmarkt Informations-Gesellschaft AMI.

Wetterbedingungen im Winter günstig für die Ernte

Grund dafür sei die gute Bewässerung der Felder. Die Landwirte hätten ihre Kulturen im Blick und mit den Wassergaben dafür gesorgt, dass sie wachsen.

Die Wetterbedingungen im Winter seien dann günstig für die Ernte gewesen. "Wir hatten keinen späten Frost mehr, dann leidet der Grünkohl ganz schnell", sagte die Agrarexpertin. "Dann kann die Saison von einem auf den anderen Tag beendet sein."

Noch jetzt im März könne auf einigen Feldern frischer Grünkohl geerntet werden.

Interesse an Grünkohl wächst

Bei älteren Menschen stehe Grünkohl nach wie vor auf dem Speiseplan, aber das Interesse an Grünkohl als Basis für Smoothies wachse auch bei jüngeren Verbrauchern. "Grünkohl gilt auch als ‚health food‘, die Verarbeitung zu Smoothies ist aber eher eine Nische", erläutert Held.

Kohltouren immer beliebter

Und die in Norddeutschland beliebten Kohltouren werden inzwischen immer öfter von Gruppen aus dem Süden Deutschlands nachgefragt, wie eine Sprecherin der Oldenburg Tourismus und Marketing GmbH berichtete. Normalerweise werden die klassischen Kohltouren mit Bollerwagen, Boßelspielen, hochprozentigen Getränken und anschließendem gemeinsamem Kohlessen privat oder von Vereinen im Norden organisiert.

Doch in Oldenburg bieten die Touristiker solche Touren auch für Gruppen an - mit Bollerwagen, Gästeführer, Spieleorganisation und Essen inklusive.

Grünkohlpralinen, Pesto und Grünkohlsamen

Auch Grünkohlpralinen sind inzwischen der absolute Renner. Kreiert werden die Schokoladenpralinen gefüllt mit dem Wintergemüse von einem Oldenburger Konditor. Dieses süße Grünkohlangebot schmeckt aber eher dezent nach Kohl.

Beliebte Tourismusartikel in der Region sind auch Grünkohlsamen zum Selbstanbau, Grünkohlpesto, Grünkohltee und eine grüne Pudelmütze mit dem aufgestickten Schriftzug "Kohlkopf".

Mit Material von dpa

Agrarromantik: Was nur Landwirte sehen

Acker mit Sternen
Ernte am Abend
Abend auf dem Acker
Mühle am Abend
Ernte in der Nacht
John Deere am Abend
Steyr im Abendlicht
Nebel über Wiese
Traktor in der Sonne
Stall im Abendlicht
Abendhimmel über Haus
Abendlicht auf Acker
Abendlicht auf Acker
Abendsonne auf dem Acker
Ernte im Sommer
Abendlicht auf dem Acker
Abend auf dem Acker
Triticale
Ernte in der Nacht
Regenbogen über Acker
Abendlicht mit Traktor
Abendlicht auf Acker
Traktor am Abend
Abendlicht auf Acker
Abendlicht
Abendlicht Acker
Erntemomente auf Acker
Spritzen auf Acker
Abend auf dem Acker
Im Rapsfeld
Lemken Solitair
Sonnenschein und Frost
Häcksler im Abendlicht
Auch interessant