Login
Grundfutter

Wie Sie schnell und nachhaltig Grundfutter produzieren

Kleegras
Dr. Christine Kalzendorf, LWK Niedersachsen
am
12.03.2019

Bei knappen Futterreserven sollten in diesem Jahr auch Niedersachsens Landwirte schnell und nachhaltig Grundfutter produzieren.

Auch in vielen Betrieben in Niedersachsen müssen dieses Jahr Futterlücken geschlossen werden. Einjähriges Weidelgras und die A2-Grasmischung liefern in kurzer Zeit schnittreifes Futter.

Effizient wird die Ackerfutterfläche mit Untersaaten von Gras und Kleegras entweder in bestehendem Wintergetreide oder mit der Aussaat von Sommergetreide genutzt. Es steht eine große Vielfalt an Mischungen zur Verfügung, die im Spätsommer/ Herbst und noch im nächsten Jahr viel Masse und Qualität versprechen.

Sortenempfehlungen und Standartmischungen

Sortenempfehlungen und Standartmischungen können Sie den nachfolgenden Tabellen und dem LWK-Faltblatt zum Download entnehmen.

Was Sie gute Bestände erhalten

Damit sich die Bestände gut entwickeln, sollten Sie folgendes beachten:

  • Ackergras oder Kleegras gedeihen auf allen ackerfähigen Standorten.
  • gute Wasserversorgung ist von Vorteil für sichere Ertragsleistungen im Vegetationsverlauf.
  • Ungeeignet sind Moorflächen und zur Vernässung neigende Böden.
  • Bei der Auswahl der Mischung auf die im nordwestdeutschen Raum empfohlenen Sorten oder gezielt auf das rote bzw. magentafarbene Kontrollsiegel zur Freiwilligen Mischungskontrolle achten.
  • Ein gut abgesetztes, feinkrümeliges Saatbett herrichten.
  • Die Feinsämereien nur flach ablegen.
  • Mit einem Walzgang nach der Saat für Bodenschluss sorgen.

Mehr zum Thema lesen Sie in der LAND & Forst 11/19.

LAND&Forst

Top Themen:

  • Thema der Woche: Brexit - Bedeutung für die Agrarbranche
  • Pflanzenbau: Maisaussaat - Anbau überdenken
  • Tierhaltung: Klimasteuerung im Stall
  • Geld und Recht: Alternativen zum Erdkabelbau
  • Energie: Widerstand gegen Südlink-Trasse
  • Haus und Hof: Kunsthandwerk im Atelierhof
Kostenfreies Probeheft
Alle Aboangebote
Auch interessant