Login
Personaldebatte

Olaf Lies bleibt Niedersachsens Umweltminister

Lies-Olaf-Umweltminister-Niedersachsen
Thumbnail
Birgit Greuner, LAND & Forst
am
05.08.2019

Olaf Lies (SPD) bleibt auch weiterhin Umweltminister in Niedersachsen. Das Angebot eines Lobbyverbandes lehnte er ab.

Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies (SPD) hat das Angebots des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) abgelehnt und bleibt in der Politik. "Mein Platz ist in Niedersachsen", sagte er heute (5. August) in Hannover bei einer Pressekonferenz mit Ministerpräsident Stephan Weil (SPD).

 

Drei Tage zuvor war bekannt geworden, dass ihm ein Angebot des Lobbyverbandes vorlag. Weil hatte Olaf Lies daraufhin gebeten, sich bis Montag zu entscheiden.

Lies: Gestärkt in meiner Funktion

"Für mich ist das eine eindeutige Stärkung meiner Position als Minister", sagte Lies. "Ich sehe mich gestärkt in meiner Funktion." Das BDEW-Angebot sei ein Kompliment für seine politische Arbeit. Die Entscheidung, in Niedersachsen zu bleiben, sei zudem ein Bekenntnis zur SPD.

Weil sagte, das Angebot zeige, welches Vertrauen die Energiebranche zu Lies habe: "Wir können uns in der niedersächsischen Landespolitik dazu gratulieren."

Innerhalb der niedersächsischen SPD gilt Lies vielen als Nummer zwei hinter Weil. Die Opposition hatte den vermeintlich bevorstehenden Wechsel des Umweltministers in die Energiebranche kritisiert.

Mit Material von dpa
Auch interessant