Login
Vergleichstest

Schleppertest 2017: Frontlader im Vergleich (Teil 3)

Schleppertest-Traktor-LWK-Niedersachsen-Frontlader-fendt-case-john-deere-new-Holland-Valtra
Martin Vaupel
am
05.10.2017

Beim Schleppertest 2017 vergleicht die LWK Niedersachsen diesmal fünf Vierzylinder-Traktoren der 150 PS-Klasse. Hier Teil 3: Vergleich Frontlader.

In ihrem diesjährigen Schleppertest vergleicht die LWK Niedersachsen folgende Vierzylinder-Schleppertypen mit 150 PS:

  • Case IH Maxxum 135 CVX
  • Fendt 514 Vario
  • John Deere 6130R AutoPowr
  • New Holland T6.175 AutoCommand
  • Valtra N154e Active

Im ersten Teil des Schleppertests in der LAND & Forst-Ausgabe 38 ging es um Motor, Getriebe und Hydraulik. Im zweiten Teil in der LAND & Forst-Ausgabe 39 wurden insbesondere Kabinen und Terminals beurteilt.

In diesem dritten Teil aus Ausgabe 40 stehen die Frontlader auf dem Prüfstand:

  • Bei Fendt und John Deere stammte der Frontlader aus eigenem Hause.
  • Bei Case IH und New Holland war ein Stoll Frontlader (FZ45.1, FZ 50.1) angebaut, der jeweils unter eigenem Label angeboten wird.
  • Valtra hatte einen Frontlader von Alö angebaut. Mittlerweile hat Alö eine neue Ladergeneration vorgestellt, sodass der getestete Lader bei Valtra nicht mehr im Programm ist.

Testprogramm für die Frontlader beim Schleppertest 2017

    Jeder Lader musste ein entsprechendes Testprogramm durchlaufen:

    • Mit einer Radlastwaage wurden die Belastung der Vorderachse und das Gesamtgewicht des Traktors bei Beladung des Frontladers mit einem Gewicht von 1,4 t und einem Heckgewicht von 0,8 t gewogen.
    • Neben Hubhöhen und -weiten, Auskippwinkeln und Hubkräften wurde auch die Genauigkeit der Parallelführung erfasst.
    • Bei den Bewertungen ging es vor allem um den An- und Abbau der Schwinge und die Bedienung des Frontladers.
    • Bei vielen Messungen wurde die Standardschaufel des Herstellers verwendet. Der Valtra hatte leider nicht die passende Schaufel von Alö dabei, sondern absolvierte das Testprogramm mit einer Stoll-Schaufel.

    Die Testergebnisse und Bewertungen sind in den folgenden Tabellen aufgeführt:

    Klar ist, dass alle getesteten Frontlader an den 150 PS-Schleppern mit Vierzylindern gute Arbeit verrichten. Es gab keinen „Flop“. Jeder Lader hat seine Stärken:

    • Der LRZ130 von Case IH überzeugte durch seine gute Ausschüttweite und die Parallelführung.
    • Die Sicht aus dem Fendt 514 Vario auf den Frontlader ist sehr gut und die Verarbeitungsqualität des CargoProfi ist top.
    • John Deere überzeugte bei seinem Lader mit dem einfachen und komfortablen An- und Abbau der Schwinge.
    • Die größte Hubkraft und -höhe hatte der Frontlader von New Holland.
    • Die Hub-, Senk-, und Kippzeiten waren beim Alö-Front-lader am Valtra 154e Active am schnellsten.

    Natürlich gab es auch Schwächen, aber viele davon sind geringfügig und können seitens der Hersteller einfach behoben werden. In einigen Fällen reichen schon ein paar einfache Hinweisaufkleber aus.

    Mehr zum Teil 3 des LWK Schleppertests mit dem Frontladervergleich lesen Sie in der LAND & Forst 39/17 ab Seite 42.

    Hier finden Sie die in den vergangenen zwei Wochen veröffentlichten Teile des LWK-Schleppertests:

    Möchten Sie die LAND & Forst zum Probelesen bestellen? Dann klicken Sie hier…

    Auch interessant