Login
Förderung

ELER-Tierwohlmaßnahmen: Anträge bis 20. Juli möglich

Ringelschwanz vom Schwein
Thumbnail
Renate Bergmann, LAND & Forst
am
29.06.2017

Das niedersächsische Landwirtschaftsministerium macht den Landwirten, die noch bei den ELER-Tierwohlmaßnahmen mitmachen möchten, ein zusätzliches Angebot: Die eigentlich Ende Juni auslaufende Frist für Anträge wird verlängert.

Landwirte, die ELER-Tierwohlmaßnahmen in der Praxis umsetzen, können nun noch bis zum 20. Juli einen Antrag auf Förderung stellen, berichtet das Niedersächsische Landwirtschaftsministerium. Konkret geht es um die tiergerechte Haltung von Legehennen, Mastschweinen, Sauen und Ferkeln.
Nähere Informationen zu Ringelschwanz-, Schnabel-, Ferkel- und Sauenprämie finden sich auch im Internet unter www.tierwohl.niedersachsen.de

Mit Material von Niedersächsisches Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
Auch interessant