Login
Geflügelgrippe

Gemeinde Hude: Erneut hochansteckende Vogelgrippe festgestellt

Mastputen im Stall
Thumbnail
Birgit Greuner, LAND & Forst
am
06.01.2017

Ein neuer Fall hochansteckender VogeIgrippe durch den H5N8-Virus gibt es in der Gemeinde Hude. 7.300 Puten sollten noch heute getötet werden.

Im Landkreis Oldenburg werden wegen eines erneuten Vogelgrippe-Falls mehrere Tausend Puten getötet. Nach Angaben des Kreises in Wildeshausen handelt es sich um das hochansteckende H5N8-Virus. Das Friedrich-Loeffler-Institut hatte den Verdacht am Nachmittag bestätigt. Es ist der sechste Fall von Geflügelgrippe in dem Landkreis.

Der betroffene Betrieb hält rund 7.300 Puten, die im Laufe des Tages getötet werden sollten. Auch 13.800 Puten einer mit dem Ausbruchsbetrieb verbundenen weiteren Mastanlage werden gekeult. Zwischen beiden Anlagen hatte es vermutlich Personenkontakt gegeben, so dass aus Expertensicht die Tötung beider Tierbestände notwendig war.

Der Landkreis Oldenburg wird einen Sperrbezirk mit einem Radius von drei Kilometern um den Ausbruchsbetrieb einrichten und das Beobachtungsgebiet entsprechend anpassen.

Mitte November erster Ausbruch der Vogelgrippe

Seit Anfang November häufen sich in Deutschland bestätigte H5N8-Fälle. Mitte November wurde die gefährliche Virus-Variante erstmals seit dem neuen Ausbruch in einem niedersächsischen Nutzgeflügelbestand nachgewiesen.

Insgesamt gibt es bisher 12 Fälle von Vogelgrippe in Niedersachsen, 11 davon sind Puten-Betriebe. Nur bei einem Fall in Northeim handelt es sich um Hühner- und Legehennen.

Keulungen wegen Vogelgrippe auch in anderen Ländern

Auch in anderen europäischen Ländern töten die Behörden wegen der Vogelgrippe massenweise Geflügel. So werden in Frankreich Hunderttausende Enten getötet, um die Vogelgrippe im Südwesten des Landes einzudämmen. Nach Angaben der französischen Nachrichtenagentur AFP sollen mindestens 800.000 Enten vernichtet werden. Betroffen seien insbesondere Zuchtbetriebe der Départements Gers und Landes, welche aufgrund ihres feuchten Klimas eine Verbreitung der Seuche begünstigten.

Auch in Tschechien wird wegen der Vogelgrippe Geflügel gekeult. In einer Schutzzone um zwei betroffene kleinere Geflügelbetriebe im Südosten des Landes müssen rund 1.100 Hühner, Truthähne und Gänse getötet werden, wie die Veterinärbehörden am Freitag mitteilten.

Mit Material von dpa

Kalender 'Echte Niedersachsen': Reizende Aussichten für 2017

Kalendergirl Echte Niedersachsen
Kalendergirl Echte Niedersachsen
Kalendergirl Echte Niedersachsen
Kalendergirl Echte Niedersachsen
Kalendergirl Echte Niedersachsen
Kalendergirl Echte Niedersachsen
Auch interessant