Login
Geflügel

Legehennen: Stall-TÜV kommt

von , am
17.02.2015

Der sogenannte Stall-TÜV, ein Prüf- und Zulassungsverfahren für Stalleinrichtungen, soll in Deutschland noch in diesem Jahr kommen.

Ein Prüf- und Zulassungsverfahren sollen im Legehennenbereich bald nicht nur serienmäßig hergestellte Systeme durchlaufen, sondern auch Elemente wie Leuchten oder Tränken. © agrarfoto

Geplant ist der Stall-TÜV zunächst nur für den Hennenbereich, es sollen damit Erfahrungen gesammelt werden. Dass die Wirtschaft den Stall-TÜV kritisch sieht, wurde auf dem 6. Osnabrücker Geflügelsymposium deutlich. Dort berichtete Dr. Elke Deininger von der Uni Wien über die bisherigen Erfahrungen in der Schweiz und in Österreich. In der Schweiz habe das seit 1981 geltende Prüf- und Zulassungsverfahren zu einer engeren Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft, Behörden und Wissenschaft geführt. In Österreich ist das Verfahren derzeit in der Einrichtung. Dort zeige sich die Schwierigkeit, dass die rechtlichen Grundlagen Interpretationsspielräume lassen, was die Überprüfbarkeit schwierig gestalte.
 
Über den Stand der Dinge in Deutschland berichtete auf der Osnabrücker Veranstaltung Dr. Ulrich Faßbender vom Bundeslandwirtschaftsministerium. Sein Haus hat ein bundeseinheitliches Prüf- und Zulassungsverfahren für Tierhaltungssysteme erarbeitet und im Herbst 2014 Eckpunkte vorgestellt. Dazu wurden anschließend Stellungnahmen eingeholt und noch in diesem Halbjahr soll ein Entwurf für das Gesetz vorgelegt werden. Nach Aussage von Dr. Faßbender will man sich zunächst auf die Legehennen,- bzw. Junghennenhaltung beschränken: "Wir werden damit ein paar Jahre Erfahrungen sammeln und dann weiterschauen", sagte er. Für schon eingebaute Stalleinrichtung werde es wohl eine unbefristetete Nutzungsgenehmigung geben, ebenso soll es bei den Herstellern Übergangsfristen für bereits produzierte Einrichtung geben.
 
Mehr dazu lesen Sie in der LAND & Forst Ausgabe 08 /2015 auf Seite 58. Möchten Sie die LAND & Forst zum Probelesen bestellen? Dann klicken Sie hier…
 
Lesen Sie auch:
 
 
 
Auch interessant