Login
Geflügelgrippe

Niedersachsen: Vogelgrippeverdacht in der Gemeinde Garrel

Eine Gruppe von Puten
Eine Gruppe von Puten © Mühlhausen/landpixel
von , am
17.03.2017

In der Gemeinde Garrel wurden jetzt drei weitere Verdachtsfälle auf Vogelgrippe gemeldet. Ob es sich um die hochansteckende Variante handelt, ist noch nicht klar.

In drei weiteren Betrieben in der Gemeinde Garrel gibt es Verdachtsfälle auf Geflügelgrippe. Das teilte ein Sprecher des Landkreises Cloppenburg am Freitag mit. Betroffen sind Bestände mit 12.000, 1.700 und 2.500 Puten. Die Tiere sollen getötet werden.

Die endgültige Bestätigung des hochansteckenden Virus durch das Friedrich-Loeffler-Institut auf der Insel Riems steht noch aus. Im Kreis Cloppenburg bestehen derzeit 12 Sperrbezirke und Beobachtungsgebiete mit 786 Geflügel-Betrieben und 5,3 Millionen Tieren.

Auch interessant