Login
Jungzüchtermeisterschaft

Schafzucht: Jungzüchter aus Weser-Ems sehr erfolgreich

Jungschafzuechter-Meisterschaft-2017
Sebastian Ostmann
am
02.10.2017

Bei der 2. Deutschen Jungzüchtermeisterschaft Schaf haben die Mitglieder vom Landesschafzuchtverband Weser-Ems beste Ergebnisse erzielt. Details hier.

Jungzuechtermeisterschaft-Schaf

Der Landeschafzuchtverband Weser-Ems schickte ein Team von 19 Teilnehmern zur 2. Deutschen Jungzüchtermeisterschaft und kam mit Deutschen Meistern zurück.

Der Wettbewerb fand in diesem Jahr in Maisach, Kreis Fürstenfeldbruck, statt in den Klassen Kinder (unter 10 Jahre), Junioren (10 bis 15 Jahre) sowie Master (16 bis 25 Jahre).

Die Teilnehmer aus Weser-Ems bewiesen im theoretischen Teil der Prüfung ihr großes Wissen. Die Master-Gruppe überzeugte zusätzlich mit Schnelligkeit: Sie brauchten im Schnitt nur 1,6 sec für jede korrekte Frage.

Zu den praktischen Prüfungen gehört für alle das Zuordnen verschiedener Wolltypen zu den anwesenden Rassen oder auch das Beurteilen und Rangieren in unterschiedlichen Schweregraden.

Herausfordernd war gerade für die jüngeren Teilnehmer das große Spektrum regionaler Rassen, das vom Alpinen Steinschaf über das Bergschaf bis hin zum weit verbreiteten Merino Landschaf reichte.

Kinder erzielen Bestleistungen auch mit fremden Schafen

Jungzuechtermeisterschaft-Schaf-Kinder

Hakon Gissel (in der Gruppe der unter 10-Jährigen) erreichte den zweiten Platz im Einzelwettbewerb. Zusammen mit zwei Kollegen aus anderen Bundesländern erlangte er in der Mannschaftswertung den ersten Platz.

Besonders für die Kinder war es eine tolle Leistung vor einem großen Publikum und mit teils nicht so führigen fremden Schafen, Bestleistungen zu erzielen.

Weser-Ems-Junioren mit Silber in der Mannschaftswertung

Schafzucht-Meisterschaft-Junioren

Die Weser-Ems-Junioren-Gruppe erkämpften sich Silber in der Mannschaftswertung. Dirk Gissel belegte in der Einzelwertung den dritten Platz, Inken Warnke Platz Vier. Bei der Mannschaftswertung war auch Sven Barr mit dabei.

Suffolk- und Coburger Fuchsschafzüchter Sebastian Ostmann wird Deutscher Meister

Schafzucht-Jungzuechtermeisterschaft-Master

Bei den Mastern nahmen sechs Teilnehmer aus Weser-Ems teil. Die Preisrichter Heiko Schmidt (Weser-Ems) und Dr. Christian Mendel (Bayern) hatten keine leichte Aufgabe, die erfahrenden Master im Einzel- als auch im Gruppenwettbewerb zu bewerten.

Im Einzelwettkampf siegte der Suffolk- und Coburger Fuchsschafzüchter Sebastian Ostmann aus Vechta. Er überzeugte die Richter in der Theorie und Praxis und wurde Deutscher Meister. Für den Studenten der Agrarwissenschaften war dies seine erfolgreiche Titelverteidigung, nachdem er 2015 auf den Landtagen Nord bereits die 1. Deutsche Meisterschaft gewonnen hatte.

Marten Dorstmann, Berrichon-Du-Cher-Züchter aus Leer, landete in der Einzelwertung nur knapp hinter Ostmann auf den zweiten Platz. Zusammen mit der Sarah Cwik aus Osnabrück (Platz vier der Einzelwertung) hat sich dieses Team aus Weser-Ems im Gruppenwettkampf durchgesetzt und wurde Deutscher Meister.

Auch interessant