Login
Stallklima

Tierwohl-Management: Neuer Leitfaden für Schweinehalter

Management Schweinehaltung optimieren
Thumbnail
Birgit Greuner, LAND & Forst
am
02.12.2016

Zwei neue Management-Leitfäden zur Schweinehaltung geben Tipps für mehr Tierwohl in den Ställen - mit vielen Praxiserfahrungen von Beratern der LWK Niedersachsen.

Zwei neue Management-Leitfäden sollen Schweinehaltern dabei helfen, für mehr Tierwohl in den Ställen zu sorgen. Sie wurden im Rahmen der EuroTier 2016 vorgestellt. Die Hefte geben Hinweise, wie man zum einen das Management beim Verzicht auf das Kupieren der Schwanzspitzen umstellt. Zum anderen gibt es Empfehlungen zur Optimierung des Klimas in Schweineställen.

Die beiden Leitfäden sind Ergebnisse aus Praxiserfahrungen von 31 tierhaltenden Betrieben, die über zwei Jahre von Beratern der Landwirtschaftskammer Niedersachsen intensiv begleitet und unterstützt wurden. Projektträger war jeweils die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE).

    Leitfäden zur Schweinehaltung aus Beratungsinitiativen

    Die beiden genannten Projekte sind zwei von acht innovativen Beratungskonzepten in den Modell- und Demonstrationsvorhaben (MuD) Tierschutz des BMEL. Insgesamt profitierten innerhalb dieser Projekte rund 250 landwirtschaftliche Betriebe von der einzelbetrieblichen und kostenlosen Beratung.

    Neben den Leitfäden aus den Beratungsinitiativen „Prävention von Schwanzbeißen beim Schwein“ und „Optimierung des Stallklimas in der Mastschweinehaltung“ stehen schon Leitfäden zu den Themen „Vermeidung von Federpicken in der Legehennenhaltung“ und „Minimierung des Medikamenteneinsatzes“ zur Verfügung.

    Beide Leitfäden können Sie nachfolgend herunterladen oder bei der LWK Niedersachsen anfordern:

    Mit Material von LWK, mud-tierschutz.de, AgE
    Auch interessant