Login
Schafe & Ziegen

Tolle Lebensleistung: 10.000 kg Milch

von , am
23.04.2013

Die Ergebnisse der Leistungsprüfungen standen im Mittelpunkt der Mitgliederversammlung der Niedersächsischen Ziegenzüchter. Die Weiße Deutsche Edelziege Annika gab in sechs Laktationen über 10.000 kg Milch.

Die Ziegenschau in Syke war wieder gut besucht. © Ahlers
Fachberaterin Linda Hensmann ließ die Aktivitäten des vergangenen Jahres Revue passieren. Zur Landesziegenschau waren 78 Tiere in neun Rassen von 14 Beschickern gemeldet. Auf der Körung und Ziegenauktion in Butzbach stammten drei Böcke aus Niedersachsen.

Zum Zuchttierbestand der 162 Mitglieder gehören 919 Ziegen und 182 Böcke. Knapp ein Drittel sind Burenziegen, gefolgt von der Thüringer Wald Ziege, den  Weißen und Bunten Deutschen Edelziegen und den Anglo Nubiern.  Es gab im vergangenen Jahr 175 Herdbuchaufnahmen.

Elf Betriebe hielten 129 Tiere, davon 52 Thüringer Wald Ziegen, in der Milchleistungsprüfung. Die Weißen Deutschen Edelziegen waren mit 1.058 kg Milch und 65 kg Fett und Eiweiß an der Spitze. Hensmann erwähnte besonders die acht Ziegen mit einer Lebensleistung von über 7.000 kg Milch. Die beste Ziege (WDE) schaffte in sechs Laktationen über 10.000 kg Milch mit 562 kg Fett.

Einer Fleischleistungsprüfung unterzogen sich 236 Lämmer aus acht Rassen aus 17 Betrieben. Die Lämmer der Burenziegen hatten mit 225 g die höchsten täglichen Zunahmen.

Die Datenbank nutzen

Hensmann berichtete auch über eine neue Datenbank, wo bereits 30 Mitglieder einen Zugang zum Herdbuchprogramm haben. Sie können damit in Eigenregie Ablammeldungen einpflegen und Gewichte eingeben. Auch Decklisten und Anpaarungsplaner sind möglich.

Zu den wichtigsten Veranstaltungen dieses Jahres gehören die Ziegen- und Lämmerschau am 16. Juni in Syke, die Körung und Auktion am 3. August in Butzbach und eine Bundesfachtagung über Perspektiven für die Ziegenzucht am 7. und 8. November in Boppard.

Die sanften Riesen

Nachmittags gab es die Besichtigung eines Zuchtbetriebes. Konstanze und Dieter Bartold bewirtschaften einen Anglo Nubier-Ziegenhof in Hoyersförde, Landkreis Nienburg. 30 Ziegen und sechs Böcke leben auf dem Hof.

Die Ziegen werden monatlich auf Milchleistung getestet, sie sind alle linear bewertet und im Herdbuch eingetragen. Familie Barthold züchtet und verkauft reinrassige Herdbuchziegen in Deutschland und exportiert weltweit. Die Ziegen werden zweimal täglich im Side-by-Side Melkstand gemolken. Im Schnitt geben die Tiere 750 bis 800 kg Milch jährlich, die Spitzenleistung liegt bei 1.000 kg. In der hofeigenen Käserei wird die Ziegenmilch in handwerklicher Tradition zu feinen Ziegenkäsespezialitäten verarbeitet.

Es werden nur natürliches Lab, Salz und gesunde Kräuter eingesetzt. Bartold: "Nicht zu große Verarbeitungsmengen erlauben uns, mit größter Sorgfalt und ganz in Ruhe unsere feinen Käsesorten herzustellen. Dazu gehören Schnitt-, Weich- und Frischkäse und Joghurt".
 
Vermarktet wird auf den regionalen Wochenmärkten und im Hofladen. Der ist vom 1. April bis zum 15. Oktober von Freitag bis Sonntag geöffnet, ebenso wie das Cafe.
Dort oder im Garten gibt es selbstgebackenen Kuchen und diverse Torten.
Infos unter www.hoyersziegen.de.         
Auch interessant