Login
Wirtschaft & Unternehmen

1.000-mal Siloking SelfLine

von , am
23.04.2014

Eine beachtenswerte Zahl: Der tausendste Siloking SelfLine hat Mitte April die Produktion in Tittmoning verlassen. Diese Verkaufszahl erreichte Siloking in einem Zeitraum von nur knapp neun Jahren seit der Auslieferung der ersten Maschine im Juni 2005. Damit setzt das Unternehmen einen weiteren Meilenstein in der über 30-jährigen Firmengeschichte und feiert dies mit einer Vielzahl von Aktionen für Kunden, Händler und Mitarbeiter.

2004 als Innovation auf der EuroTier in Hannover vorgestellt, gewann das Gesamtpaket Siloking Selbstfahrer mit dem markanten 3-Punkt-Fahrwerk die DLG-Goldmedaille. "Abgesehen von regelmäßigen Detailoptimierungen hat sich dieses Selbstfahrerkonzept gleich erfolgreich am Markt etabliert und besteht bis heute unverändert", sagt Ulrich Hufnagel, Leiter Produktmanagement bei Siloking. "Damit haben wir den Trend gesetzt, selbstfahrende Futtermischwagen auch auf mittleren Betrieben und auf Familienbetrieben einzusetzen", so Hufnagel weiter.
 
Während der letzten zehn Jahre ergänzten die Fütterungstechnik-Spezialisten aus Tittmoning die Produktpalette um weitere Modelle im mittleren und oberen Leistungssegment. 2009 stellte das Unternehmen mit der Baureihe SelfLine System 1000+ ein weiteres Selbstfahrerkonzept vor, das insbesondere durch das innovative, luftgefederte 3-Achs-Fahrwerk den Anforderungen von Großbetrieben auf der ganzen Welt gerecht wird.
 
Heute erleichtern die Selbstfahrer den Landwirten und Rinderhaltern aller Betriebsgrößen die tägliche Fütterungsarbeit durch hohen Arbeitskomfort und kürzere Arbeitszeiten. Dazu kommen mehr Präzision in der Fütterung und weniger Futterverluste. Der Umsatz des Unternehmens erreichte im Geschäftsjahr 2012/2013 über 50 Mio. Euro bei einem Exportanteil von circa 50 %.
Auch interessant