Login
Wirtschaft & Unternehmen

agaSaat: Mehr Wurzelmasse durch innovative Saatgutbehandlung

von , am
28.05.2013

Um die Wirkweise der Saatgutbehandlung aqua.seed zu veranschaulichen, testet die agaSaat GmbH & Co. KG das innovative Verfahren auf verschiedenen Versuchsfeldern. Dabei kann zu Beginn der Jugendentwicklung der Maispflanzen ein deutlich schnelleres Wurzelwachstum festgestellt werden.

aqua.seed ist eine neuartige Methode der Saatgutbehandlung. Sie wurde mit dem Ziel entwickelt, Trockenstress zu reduzieren und folglich die Maiserträge deutlich zu steigern. Durch elektrochemische Stimulation der Wurzelanlage des Keimlings wird gezielt die Entwicklung der Wurzeln angeregt. Dieser Effekt bleibt über mehrere Monate bestehen.
 
In den beobachteten Anbauversuchen zeigt sich nun der positive Effekt der innovativen Saatgutbehandlung. Besonders das schnellere Wurzelwachstum fällt im direkten Vergleich der agaSAAT Sorte Dynamite mit deren aqua.seed-Variante auf. "Man sieht deutlich, dass die mit aqua.seed behandelte Wurzel etwa 30 Prozent größer als die Wurzel der Kontrollpflanze ist", berichtet agaSAAT Geschäftsführer Alexander Gnann. In Verbindung mit der verbesserten Nährstoffaufnahme führt dies zu einer gleichmäßigeren Pflanzenentwicklung. Der Bewässerungsbedarf verringert sich, gleichzeitig werden Trockenschäden minimiert. Die Kolben erfahren eine Qualitätsverbesserung und die Erträge werden deutlich gesteigert. Gnann: "Mit aqua.seed können besonders an trockenen Standorten höhere Erträge von etwa fünf bis zwölf Prozent erwirtschaftet werden."
Auch interessant