Login
Wirtschaft & Unternehmen

Bruns Maschinenfabrik: Schneidwerkwagen mit neuester Technik

von , am
31.10.2013

AgriTechnika - Zur Erntesaison 2014 führt die Bruns Maschinenfabrik aus Lindern die neuen allradgelenkten- und gebremsten Schneidwerkwagen SW 107 ZBA und SW 125 ZBA "Allrad" für Schneidwerksbreiten von bis zu 12,5m ein.

Die Vorteile des Schneidwerkwagens sind:
 
Allradgelenkt und –gebremst für beste Standfestigkeit,
mechanische Lenkung,
Achsschenkellenkung der ersten und zweiten Achse für maximale Standsicherheit bei optimalem Nachlaufverhalten,
minimale Ablagehöhe bei maximaler Bodenfreiheit (durch Zentralrohr),
Auflagenböcke weiß verzinkt, kein Rosten der Auflagen und erleichtern im Dunkeln das Ablegen der Schneidwerke,
Bereifung: 10.0/75 – 15,3 18PR,
Achslast bis zu 8.000 kg und eine Nutzlast bis 5.800 kg bei echten 40 km/h mit TÜV Abnahme,
Die Vorschriften der StVZo werden erfüllt, zulässig bis zu einer Fahrzeuggespann Gesamtlänge von bis zu 24,5 m.
 
Daher können die Schneidwerke direkt im Gespann zum Feld gefahren werden. Egal ob im städtischen Kreisverkehr oder auf holprigen Wegen. Das spart Zeit und Geld
 
Zusatzausrüstung dieser Neuheit sind:
abschließbarer Transportkasten für Spanngurte, Seilwinde, Ährenheber, Halmteiler, Rapsmesser, weitere Auflagenböcke für Rapstische, Querträger zur Auflagenverbreiterung.
 
Zu sehen sein auf der Messe wird auch ein Großflächenstreuer vom Typ MBA 14000. Als einer der wenigen Hersteller von Tandem-Bandstreuern stellt die Firma Bruns  die professionelle und effiziente Ausbringung mit dem Schwerpunkt der Kalkdüngung dar. Es gibt weitere Streuer vom Einachsstreuer mit 8.000 l bis 12.000 l und den Zweiachser mit bis zu 18.000 l. Fassungsvermögen. Weiterhin gibt es rund um die Gülletechnik des Hauses Bruns Neuigkeiten in Bezug auf bodennahe Einbringung.
 
Halle 2, Stand C44
Auch interessant