Login
Wirtschaft & Unternehmen

Buschhoff: Neue Futterproduktion

von , am
07.11.2013

AgriTechnica - Die Maschinenfabrik Buschhoff präsentiert mit der Widomix Flow eine Innovation für die hofeigene Futterproduktion. Hiermit wird erstmalig die Herstellung von Futter komplett nach dem Fließprinzip ermöglicht. Bei dem Verfahren wird jede Komponente mit einer eigenen Waage ausgerüstet, gleichzeitig eindosiert und schließlich im Durchlaufverfahren direkt gemischt.

Das Verfahren besteht dabei im Normalfall aus mehreren Bandwaagen, denen teilweise eine Mühle vorgeschaltet ist, rückwiegenden Behältern für kleinere Komponenten, einem Durchlaufmischer mit Ölzugabe und der kompletten Dosier- und Steuertechnik der Anlage.
 
Die genaue Anzahl und die Ausgestaltung der jeweiligen Aggregate ergeben sich aus den kundenspezifischen Anforderungen und den örtlichen Gegebenheiten. Bei Bedarf kann nach dem Durchlaufmischer ein Schrotgebläse angeschlossen werden, das komplett automatisch das Futter zu den Versorgungssilos am Stall bläst - ohne dass dafür ein zusätzliches Puffersilo benötigt wird.
 
Das System ist so aufgebaut, dass zunächst bis zu acht Waagen gleichzeitig verarbeitet und beschickt werden können. Ein weiterer wirtschaftlicher Vorteil vom Flow-Verfahren sind die geringeren Anschaffungskosten. Dadurch, dass konsequent auf kleine Motoren im Sinne des „Downsizing“ gesetzt wird und auch bei höheren Stundenleistungen auf spezielle Puffer verzichtet werden kann, reduzieren sich auch die entstehenden Investitionskosten einer solchen Anlage. Hinzu kommt, dass wegen der geringen Höhenanforderungen keine aufwendigen Hallenbauten notwendig sind und vielfach die Weiter- oder Umnutzung von bestehenden Gebäuden problemlos möglich ist. In diesem Fließsystem verfügt jede Mahl-Komponente neben einer Bandwaage auch über eine eigene Mühle.
 
Halle 6, F38
Auch interessant