Login
Wirtschaft & Unternehmen

Claas: Jubiläum in der Mähdrescherproduktion

von , am
21.03.2013

Die Claas Produktion in Harsewinkel feierte kürzlich den 450.000 Mähdrescher, der eine Maschine vom Typ Lexion für den nordamerikanischen Markt ist. Gesellschafter, Geschäftsführung und 350 Mitarbeiter kamen anlässlich dieser Feierstunde in der Produktion am Standort Harsewinkel zusammen.

Einen weiteren Anlass zum Feiern bot der 10.000 Tucano, der ebenfalls in den vergangenen Wochen produziert wurde und an einen osteuropäischen Kunden geht. Bei beiden Mähdreschern handelt es sich nicht um in Harsewinkel fertig montierte Maschinen, sondern um Komponentenmaschinen. Reinigung, Abscheidehaus, Trommelhaus und Kabine sind die vier Komponenten, die von den einzelnen Montagebereichen geliefert werden.
 
Die Lexion Komponenten werden von Harsewinkel aus auf die Reise ins Claas Werk Omaha/Nebraska (USA) geschickt, wo die Endmontage erfolgt. Der Versand von Komponentenmaschinen in Containern ist wirtschaftlicher als komplette Maschinen per LKW und Schiff zu transportieren. Der Tucano geht  auf die Reise nach Krasnodar am Schwarzen Meer in der Kornkammer Russlands, wo sich seit 2007 ebenfalls ein Montagewerk befindet.
 
Die Entwicklung und der Bau von Mähdreschern hat bei Claas eine lange Tradition: Der erste Mäh-Dresch-Binder (MDB) von 1936 war noch ein gezogener Anhänge-Mähdrescher, der gleichzeitig mähte, das Getreide drosch und das Stroh band. Aktuell produziert Claas in Harsewinkel vier Modelle in verschiedenen Varianten: Dominator, Avero, Tucano und das Spitzenmodell Lexion. Dessen „kleiner Bruder“ Tucano, der seit 2008 produziert wird, deckt das Premiumsegment der oberen Mittelklasse ab. In der Kompaktklasse eignen sich der Avero und der Dominator für kleinere und mittlere Betriebe, die eine Eigenmechanisierung anstreben. Den ersten Lexion Mähdrescher stellte Claas 1995 her. Mehr als 40 Tonnen Weizen in der Stunde konnte der 480er damals ernten. Heute, 42.800 Lexion später, hat sich die Leistung mehr als verdoppelt. Der 100.000 Claas Mähdrescher rollte 1962 aus der Produktion, der 200.000 im Jahre 1968, der 300.000 Mähdrescher 1979 und der 400.000 im Februar 2003. Jetzt, ziemlich genau zehn Jahre später, hat Claas den 450.000 Mähdrescher gebaut.
Auch interessant