Login
Wirtschaft & Unternehmen

DairyLine: Neuer Service für Milcherzeuger

von , am
06.02.2014

Kaum ein Milchviehhalter wechselt gerne die Zitzengummis. Im Gegenteil: Oftmals wird diese, nach 2.500 Melkungen, notwendige Maßnahme immer wieder hinausgeschoben. Dabei gibt es doch kaum ein Teil an der Melkanlage, welche eine solch hohe Verantwortung für die Eutergesundheit übernimmt.

Einer der häufigsten Gründe für das zu späte Wechseln ist der Zeitmangel. Da wäre ja nicht nur das Herausreißen der alten Zitzengummis und das Einziehen der neuen in die Hülse, sondern auch das aufwändige Reinigen der alten Melkbecherhülsen von innen und außen sowie die Entsorgung der verschleißten Gummis.
 
Der neue Service der Firma DairyLine Farmtechnik GmbH, 23827 Wensin und bundesweiten Partnern sieht so aus:
 
- Geliefert werden können die Milkrite-Zitzengummis in den Original Melkbecher-Hülsen fast aller Melktechnik-Anbieter.
- Diese sind gereinigt und desinfiziert,
- und die Zitzengummis sind bereits fertig eingezogen.
 
Und so ist der Ablauf:
 
- Per Kurier wird die vormontierte Ware geliefert,
- der Milchviehhalter braucht diese nur noch am Sammelstück anschließen,
- die alten Zitzengummis, incl. der Melkbecherhülsen, werden in einer Plastikbox verstaut und nach ca. zehn Tagen vom Kurier abgeholt.
 
Für diesen Service wird ein Aufpreis von 2,50 € bis 2,75 €/Satz + MwSt. in Rechnung gestellt. Zeigen die alten Zitzengummis gravierende Auffälligkeiten wie starker Verschleiß oder Verschmutzung wird der Kunde separat informiert. Die Resonanz bei den Milcherzeugern, die diesen Service schon nutzen, ist positiv, da der jetzt anstehende Wechsel nicht mehr mehrere Stunden, sondern lediglich wenige Minuten benötigt.
 
Mehr Infos unter Tel. 04559-98502 oder www.Komplett-Tausch.melkprofi.de
Auch interessant