Login
Wirtschaft & Unternehmen

Fendt: Überrollschutz als Weltneuheit ausgezeichnet

von , am
25.04.2013

Höchste Sicherheit auf der Baustelle garantiert der neue Fendt Überrollschutz, der zusammen mit der Firma Werner GmbH für die 900er Baureihe entwickelt wurde. Jetzt wurde die Weltneuheit im Rahmen der Fachmesse Demopark mit einer Goldmedaille für besondere Innovationen ausgezeichnet.

Schon auf der diesjährigen Baumaschinenmesse Bauma in München zeigte sich ein klarer Trend. Immer mehr Unternehmen in der Baubranche setzen Traktoren für schwere Erdbauarbeiten ein. Dabei müssen höchste Sicherheitsstandards garantiert werden, um den Fahrer und die Kabine zu schützen. Um hier den Anforderungen in vollem Maße gerecht zu werden, wurde in Zusammenarbeit mit der Werner GmbH ein spezieller Sicherheitsrahmen entwickelt. "Dieser Rahmen wurde so konzipiert, dass die hervorragenden Sichtverhältnisse beim 900 Vario nicht eingeschränkt werden", sagt Fritz Obermaier, Fendt-Vertriebsleiter für die Produktlinie Industrie-Straße-Umwelt (ISU). Die Bewertungskommission wurde aus unabhängigen Experten verschiedener Fachmagazine gebildet, darunter Fachjournalisten der Agrartechnik, Lohnunternehmen oder Kommunaltechnik.
 
"Anders, als in der Landwirtschaft, legt die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft beim Überrollschutz als Maßstab das Gesamtgewicht der Maschine an. Im Falle eines Traktors ist das das Eigengewicht plus das Gewicht des Anbaugerätes. Der Überrollschutz für die 900er-Baureihe von Fendt erfüllt diese Anforderungen als bisher einziger Traktor", begründet Johannes Hädicke vom Deutschen Landwirtschaftsverlag das Urteil der Jury.
 
Der Schutzrahmen wurde Anfang März vom DLG-Testzentrum Technik & Betriebsmittel für ein zulässiges Gesamtgewicht von 22 Tonnen abgenommen. Damit gewährleisten die Fendt 900 Vario Traktoren mit dem Bügel einen Sicherheitsstandard der Berufsgenossenschaft Bau, den sonst nur Bau- und Forstmaschinen erfüllen.
Auch interessant