Login
Wirtschaft & Unternehmen

Gärrestelagerung in Erdbecken

von , am
17.01.2014

Neu in Niedersachsen zu errichtende Erdbecken zur Lagerung von Jauche, Gülle, Silagesickersaft und Abwässer aus der Tierhaltung sind konsequent nach Systemzulassung des Deutschen Instituts für Bautechnik (DIBt) auszuführen.

Gärreste waren bislang im Zulassungsinhalt nicht explizit abgehandelt, dies führte in den vergangenen Jahren zu überwiegend ablehnenden Genehmigungsentscheidungen für Erdbecken mit Nutzungszweck Lagerung von Gärrest.
 
Die Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung der AGW GmbH wurde nunmehr um den Verwendungszweck "Lagerung von Gärresten aus Biogasanlagen, in denen ausschließlich Gärsubstrate landwirtschaftlicher Herkunft zur Gewinnung von Biogas vergoren werden" ergänzt.
 
Somit stehen Erdbecken als kostengünstige Alternative (Herstellungskosten teilweise unter 50 % gegenüber Hochbehälter) auch im Marktsegment Biogasproduktion für die Gärrestelagerung zur Verfügung.
 
Die AGW GmbH aus Wiesmoor (www.erdbecken.de) hat über 25 Jahre Erfahrung im Erdbeckenbau und unterstützt Landwirte und Planer gerne bei der Umsetzung von Erdbeckenprojekten.
Auch interessant